Fragebogen steuerliche Erfassung: Handel über elektronische Marktplätze/ Webshop

Melden
Message postés
1
Date d'inscription
Sonntag September 5, 2021
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 5, 2021
-
Guten Tag,

ich fülle gerade den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung für mein neu gegründetes Einzelunternehmen aus und habe eine Frage zu Seite 20 bzw. den Feldern 162-165.

Mit meinem Gewerbe werde ich IT-Dienstleistungen anbieten. Unter anderem möchte ich dies über Online-Marktplätze wie Fiverr, Upwork, usw. tun. Auf Seite 20, Feld 165 gibt es dazu eine Tabelle in der man den Namen einer "elektronischen Schnittstelle" und den eigenen Accountnamen angeben könnte. Ich frage mich nun, ob ich dort nun alle Accounts der Plattformen, auf denen ich tätig sein werde, angeben muss. Was würde sich dadurch überhaupt von der Steuer her ändern, also welche Relevanz hat diese Angabe?

Wäre in diesem Fall auch Feld 164 anzukreuzen ("Ich werde über eine/mehrere elektronische Schnittstelle(n) im Sinne des § 25e Absatz 5 UStG handeln. [...]")?

Zu sagen sei auch noch, dass ich die Kleinunternehmer-Regelung in Anspruch nehmen werde. Meine Recherchen und die Infotexte in Elster machen aber den Eindruck, dass sich die ganze Seite 20 ("Umsätze im Bereich des Handels mit Waren über das Internet") nur auf Umsatzsteuern bezieht. Könnte es also sein, dass die Seite so oder so für mich vorerst keine Relevanz hat?