Wohin verschwindet die Umsatz- / Vorsteuer beim Zwischenhändler?

Melden
-
Guten Tag,

ich bin recht unwissend im Bereich der Steuern. Mich beschäfftig jedoch seit geraumer Zeit eine Frage im Bereich der Umsatz- / Vorsteuer.

Ich selbst habe ein Nebengewerbe und biete entsprechende Dienstleistungen an. (Nein, nichts sexuelles!) Auf meinen Rechnungen weise ich keine Umsatzsteuer aus, da ich unter die Kleinunternehmerregelung falle. Meine Rechnungen schreibe ich nicht direkt an den Auftraggeber. Da sitz also noch jemand dazwischen. Derjenige betreibt das ganze hauptberuflich und schreibt seine Rechnungen mit Umsatzsteuer an den Auftraggeber. Ich bekomme den Betrag ohne Umsatzsteuer abzüglich eines kleines Betrages weitergereicht.

Hoffentlich ist alles so weit verständlich. Nun zu meinen Fragen. Ist dieses Vorgehen so üblich oder sollte ich den Betrag plus Umsatzsteuer bekommen? Bereichert sich der Zwischenhändler dadurch um 19%? Oder fließt diese Summe an das Finanzamt?

Wie gesagt, das alles ist für mich noch etwas kompliziert. Daher hoffe ich auf einen kommunikativen Austausch und freue mich auf eure Antworten

Herzliche Grüße