Steueroptimierung

Melden
Message postés
1
Date d'inscription
Donnerstag September 16, 2021
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 16, 2021
-
Guten Tag,

Wenn ich eine Holding aus zwei UG´s gründe, kann ich ja aus der
Tochterfirma den Gewinn zu 95% steuerfrei in die Mutterfirma schieben
und nur auf die restlichen 5% fallen Kapitalerstragsteuer, Gewerbesteuer
und gegebenenfalls auch Solidaritätszuschlag an. Diese betragen in
meiner Stadt insgesamt unter 30%. Meine Steuerlast wäre in diesem Fall
nur lächerliche 1,5%. Aus den Gewinnen möchte ich mit der Holding
Maschinen (Kryptominer) kaufen, die ich wiederum für 1€ an die
Tochterfirma verkaufe. (Mich interessiert zu diesem Zeitpunkt dann auch
nicht mehr, dass ich diese Geräte steuerlich absetzen könnte, da ich eh
nahezu keine Steuern zahle.)

Kurz gesagt, kaufe ich Artikel mit der Holding aus den Gewinnen von der
Tochterfirma und verkaufe die Geräte zum Minimalpreis and die
Tochterfirma, damit diese Geräte dort Gewinne erwirtschaften können.
Somit zahle ich minimale Steuern.

Ist es möglich, oder wird es Konsequenzen mit dem Finanzamt geben?

Vielen Dank im Voraus