Anwaltshonorar?Auf Raten?

[Gelöst]
Melden
-
 LYDIA -
Guten Tag,


Ich brauche euren Ratschlag in Bezug auf den Anwaltshonorar. Er beträgt 500 Euro insgesamt . Er meint , der Prozess kann monatelang dauern. Doch spiele ich mit dem Gedanken ihm den Honorar ratenweise zu zahlen, mein monatliches Einkommensgleichgewicht beizubehalten.
Was meint ihr dazu ? Soll ich oder soll ich der Rechnung abwarten?
Fuer eure Hilfe danke ich euch schon mal.
Gruß

2 Antworten

Message postés
1391
Date d'inscription
Montag Oktober 10, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 23, 2021
184
Hallo!
Ich würde dir davon abraten.
Sollte der Prozess lange dauern , wird der Anwalt die Anzahlungen so zu sagen " vergessen" und du hast alles verloren.
Eröffne doch ein Sparbuch , und zahle da die " Raten ein" ..Wenn du die Rechnung gekriegt hast, wirst du dann die Rechnung bezahlen können... Es ist mein Rat und du machst was du willst...
Hallo liebe Mitglieder!
Fast sprecht ihr mein Problem an ... Ich muss eine private Rechnung BEZAHLEN. Dafür lege ich auch Geld auf Seite. Doch liegt das Problem , dass ich ALG Empfänger bin und habe davor Angst , dass das AA die Sache mitbekommt und mir das Geld abzieht...
Meint ihr , hat das AA Recht meine Geldkonten anzusehen??