Freibeträge beim Berliner Testament [Gelöst]

Beiträge
56
Mitglied seit:
Freitag September 27, 2013
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 3, 2015
-
Folgender Sachverhalt:
Meine Eltern haben das berühmte Berliner Testament verfasst und notariell beglaubigen lassen. Sie glaubten immer an den Spruch "bis dass der Tod uns scheidet".
Nun will ich gerne was fragen: Sollten sie eines Tages von uns gehen, werden wir natürlich erben (also meine Brüder und ich). Werden wir dann Erbschaftsteuer bezahlen müssen? Also nach dem Tod des ersten und dann nach dem Tod des zweiten Elternteils. Oder werden wir nur einmal zahlen müssen?
Mehr anzeigen 

2 Antworten

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 1. Februar 2019
17
Danke
Regelungsinhalt des Berliner Testaments ist es zum einen, dass der überlebende Ehegatte zunächst das gesamte Vermögen des erstverstorbenen Ehegatten bekommt. Andere gesetzliche Erben, also insbesondere die Kinder, werden von dem Erstversterbenden enterbt.

Gleichzeitig wird zum anderen bestimmt, wer Erbe nach dem längstlebenden Ehegatten sein soll (Schlusserbe, ggf. Nacherbe).

Erbschaftsteuer muss nur derjenige bezahlen, der etwas geerbt hat. Das ist nach dem Tod des Erstverstorbenen der überlebende Ehegatte und das ist erst nach dem Tod des längstlebenden Ehegatten der Schlusserbe.

Sagen Sie "Danke" 17

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 36 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von S.H. kommentieren
Beiträge
86
Mitglied seit:
Mittwoch Mai 8, 2013
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 23, 2015
11
0
Danke
Hallo!
Meinem Vorredner kann ich nur Recht geben. Ich hänge dir dieses Muster für ein Berliner Testament an, das dir weiterhelfen könnte.
anonymer Benutzer -
Wer das "Muster für das Berliner Testament" unreflektiert übernimmt (indem er etwa nur die Person des Schlusserben auswechselt), kann sich und seine Familie unglücklich machen.

Im Einzelfall ist vieles zu bedenken >> zum Beispiel:

- Was ist, wenn Pflichtteilsberechtigte vorhanden sind?

- Soll der überlebende die Schlusserbenbestimmung ändern können?

- Was ist, wenn der Überlebende wieder heiratet und/oder Kinder bekommt?
Antwort von twenty two kommentieren