Kaufabsichtserklärung und Reservierungsvereinbarung für ein Fahrzeug

Stellen Sie Ihre Frage
Wenn Sie ein Auto privat kaufen möchten, aber den Kauf nicht direkt anschließend an die Probefahrt abwickeln möchten oder können, ist es üblich mit dem Verkäufer einen Vorvertrag in Form einer Reservierungsvereinbarung abzuschließen. Ein Musterschreiben und wichtige Infos dazu finden Sie hier.


Rechtliche Folgen einer Kaufabsichtserklärung

Eine Kaufabsichtserklärung bzw. Reservierungsvereinbarung ist ein offizieller Vertrag und deshalb rechtlich bindend. Der Vertrag verpflichtet jedoch nicht zwangsweise zu einem späteren Kaufvertrag. Im Falle einer Nichterfüllung seitens des Käufers oder des Verkäufers kann der andere Vertragspartner eventuell Schadenersatzansprüche geltend machen. Der Vorvertrag ist nicht bindend, wenn er falsche Informationen enthält oder der Verkäufer fahrlässig oder vorsätzlich und nachweislich falsche Angaben gemacht hat.

Muster für einen Vorvertrag beim Autokauf

Wenn Sie privat eine Reservierungsvereinbarung für den Kauf eines Autos aufsetzen möchten, können Sie dafür die folgende Vorlage nutzen.


Reservierungsvereinbarung für ein Fahrzeug


Vorvertrag zwischen

dem Fahrzeuginhaber _____ _______ [Vor- und Nachname],

geboren am __.__.____ in _______ [Geburtsort],
wohnhaft in _________ [Straße und Hausnummer, PLZ, Ort],
Tel.: _________ ,
E-Mail: _________ ,

und dem Kaufinteressenten _____ _______ [Vor- und Nachname],

geboren am __.__.____ in _______ [Geburtsort],
wohnhaft in _________ [Straße und Hausnummer, PLZ, Ort],
Tel.: _________ ,
E-Mail: _________ ,

Anbei bestätigen die oben genannten Vertragsparteien die Reservierung des unten genannten Fahrzeuges bis zum __.__.20__:

Marke: _________
Modell: _________
Kennzeichen: _________
Emissionsklasse: _______
Datum der Erstzulassung: __.__.____
Lackierung: _________
Kilometerstand (abgelesen am __.__.20__): _______

Der Kaufinteressent bestätigt, das Angebot des Verkäufers zu einem Kaufpreis von _____ Euro erhalten, den Wagen zur Probe gefahren und die folgenden Unterlagen eingesehen zu haben:

Fahrzeugschein
EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Bescheinigung)
Elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)

Der Verkäufer verpflichtet sich, das reservierte Auto im Reservierungszeitraum niemand anderem zu verkaufen.

Die notwendigen Unterlagen zur Zulassung des Fahrzeugs werden bei Unterzeichnung des Kaufvertrags ausgehändigt.

[Ort, Datum]

_____ _______ [Vor- und Nachname des Verkäufers]
_____________ [handschriftliche Unterschrift]

_____ _______ [Vor- und Nachname des Kaufinteressenten]
_____________ [handschriftliche Unterschrift]


Foto: © kurhan - 123RF.com

Bankkonto bei der Sparkasse KölnBonn auflösen und restliches Bankguthaben einfordern
Mitgliedschaft in der Gewerkschaft EVG kündigen