GmbH-Haftung

Gelöst
freddi - Geändert am 22. August 2018 um 05:25
Silke Grasreiner Message postés 3267 Date d'inscription Samstag April 2, 2016 Status Administrator Zuletzt online: November 29, 2022 - 22. August 2018 um 05:37
Guten Tag,

bin dauernd am überlegen, ob ich meine GbR in eine Gmbh umwandelt soll.
dass ich dazu ein startkapital brauche, weiß ich . aber mir wird immer gesagt, dass ich dann bessere haftungsausschlüsse machen kann.
stimmt das? wie genau haftet also eine gmbh?

3 Antworten

Guten Abend Freddy,

wie der Name schon sagt, ist bei der GmbH die Haftung der Gesellschafter auf die Kapitaleinlage beschränkt. Das von den Gesellschaftern insgesamt einzubringende Mindestkapital beträgt 25.000 €. Die Gesellschafter haften in Höhe des im Gesellschaftsvertrag festgelegten Stammkapitals.

Hat die GmbH Schulden gegenüber irgendwelchen Gläubigern, so haften grundsätzlich nicht die Gesellschafter oder die Geschäftsführer, sondern nur die GmbH.


Alles Gute!
2
Silke Grasreiner Message postés 3267 Date d'inscription Samstag April 2, 2016 Status Administrator Zuletzt online: November 29, 2022 813
22. August 2018 um 05:37
Hallo,

in diesem CCM-Artikel erfahren Sie mehr über die Haftung in einer GmbH.

Gruß vom CCM-Team
Silke Grasreiner

Chefredakteurin - CCM Recht & Finanzen

2
Kathrin333 Message postés 11 Date d'inscription Dienstag Februar 7, 2017 Status Mitglied Zuletzt online: April 5, 2017
Geändert am 22. August 2018 um 05:32
Hallo!

Habe mich erst vor Kurzem mit der Frage der Haftung bei der GmbH beschäftigt und bin nach längerer Recherche im Internet über diesen Ratgeber hier gestolpert: www.fachanwalt.de/ratgeber/wann-haftet-der-geschaeftsfuehrer-einer-gmbh-mit-seinem-privatvermoegen.
Könnte mir gut vorstellen das dir das bei deiner Entscheidung weiterhilft.

lg Kathrin
0