Schlechte verhältnisse

- 26. September 2011 um 22:28 - Letzte Antwort:  sarah - 26. September 2011 um 22:31
Guten Tag,

meine enkelin wächst in schlechten verhältnissen auf. meine tochter lebt mit einem arbeitslosen zusammen, der auch gewalttätig wird. leider ist er ihr vater und meine tochter liebt ihn... aber meine enkelin wird nicht gefordert. sie geht nicht in den kindergarten und erfährt keine bildung.
ich will nicht, dass sie intellektuell verkümmert.
was meint ihr ?
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

2 Antworten

0
Danke
hallo,
ich denke, dass man sich in die erziehung nicht einmischen sollte.
die eltern wissen i.d.r. am besten was gut für ihre kinder ist und was nicht!
Ja, generell schon. aber wie kann keine bildung gut für ein kind sein?
wenn die verhältnisse wirklich so sind wie oben beschrieben solltest du vielleicht das jugendamt einschalten. keine angst, das kind wird nicht aus der familie gerissen. in der regel kümmert man sich eher um familienhelfer, die den eltern tipps geben, wie sie ihre kinder besser erziehen und ein kinderfreundlicheres umfeld schaffen. vielleicht wäre das was?
alles gute!
Antwort von cosimo kommentieren