Frau &Kind Tot Krankenhaus beklagen [Gelöst]

- - Letzte Antwort:  MAXIM - 26. Januar 2012 um 10:51
Guten Tag,
Ich habe meine Frau ins Krankenhaus zur Entbindung gebracht. Bei der Geburt hat die Ärztin einen fatalen Fehler gemacht , woraufhin meinem " Sohn" die Kehle durchgedreht wurde und natürlich getötet. Meine Frau hat den Schock NICHT überleben können und ihr Herz hat versagt.
Ich habe meine Frau und mein Kind zum selben Moment verloren.
Ich möchte gerichtlich gegen das Krankenhaus vorgehen.
Welchen Weg soll ich eurer Meinung nach einschlagen?
Danke für Hinweise.
L.G
Mehr anzeigen 

1 Antwort

0
Danke
Hallo, mein Beileid. Das ist ja wirklich tragisch. aber leider ist es die pure realität: jedes jahr sterben alleine in deutschland mehrere tausend menschen an ärztepfusch!
wenn du gegen das krankenhaus bzw. den arzt vorgehen willst, dann würde ich mir einen anwalt suchen, dessen schwerpunktgebiet medizinrecht ist und das krankenhaus auf schmerzensgeld verklagen!
vielleicht kann sich auch ein strafrechtlicher prozess anschließen, je nach sachlage!
Hallo Sabina 23!!! Hab vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung und für dein Mitgefühl...Ich werde sofort deinem Ratschlag befolgen und einen Anwalt mit Schwerpunktgebiet Medizinrecht;
Danke nochmal.
Lieben Gruß
Antwort von Sabina23 kommentieren