Hilfe ich weiss nicht mehr weiter

- - Letzte Antwort: Donia Tabboubi
Beiträge
1383
Mitglied seit:
Montag Oktober 10, 2011
Zuletzt online:
November 13, 2015
- 21. Februar 2012 um 10:42
Guten Tag,
meine frau ist aus dem gemeinsamen haus ausgezogen,wir haben einen gemeinsamen sohn mit 17 jahren der bei mir ist .er macht eine lehre und bekommt 230 € monatlich. ich bekomme 400 € monatlich. ich bin zur zeit wegen krankheit ( rheuma ) für ein jahr in pension ( bekomme pensons vorschuss ) ich bin 48 jahre.wir haben hohe schulden auf unser haus. ich kann es ganz sicher nicht erhalten. meine frage. kann ich meine frau auf unterhalt klagen für meinen sohn und mich. anwalt kann ich mir keinen leisten. bin am ende weiss keinen ausweg mehr. wenn mich mein sohn nicht brauchen würde ich weiss nicht was ich dann machen würde.mein sohn hat seit seiner geburt eine körperbehinderung ( 50 prozent ) ich bitte um antworten der eihne ahnug hat was wir machen können. danke im voraus
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Beiträge
1383
Mitglied seit:
Montag Oktober 10, 2011
Zuletzt online:
November 13, 2015
0
Danke
Hallo !

ich kann Ihre Lage sehr gut verstehen , aber ich verstehe eins nicht. Warum wollen Sie Ihre Frau zur Rechenschaft ziehen , wenn Sie und Ihr Sohn ein monatliches Einkommen bekommen?
Was die Schulden aufs Haus angeht , sollen Sie uns mitteilen , auf wessen Namen die Schulden sind. Handelt es um gemeinsamen Schulden ?
Antwort von Donia Tabboubi kommentieren