Mitarbeit beim mann

- - Letzte Antwort: YVONNE.C
Beiträge
46
Mitglied seit:
Dienstag Dezember 13, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
April 18, 2014
- 28. März 2012 um 17:17
Guten Tag,
mein Mann ist selbstständiger Arzt und auch nach unserer Trennung (sind nicht geschieden),möchte er, dass der Scheinarbeitsvertrag, nach dem ich 14 Stunden die Woche bei ihm als Arzthelferin arbeite, bestehen bleibt.
Dadurch spart er Steuern.
Wieso eigentlich?
Ist das nicht Steuerhinterziehung? Strafbar?
Lg
Mehr anzeigen 

2 Antworten

0
Danke
Hi du!

Du hast ganz Recht. Das, was dein Mann macht ist kriminell.
Für Arbeitsverträge zwischen Ehepartnern gilt genau wie bei allen anderen Arbeitsverträgen, dass dieser auch eingehalten werden muss.

D.h. du musst wirklich die 14 Stunden wöchentlich bei ihm arbeiten!

Weshalb dein Mann Steuern spart: Der Lohn, der an dich bezahlt wird, ist grundsätzlich eine Betriebsausgabe, die für den Betrieb/ die Praxis des selbständigen Ehegatten steuermindernd wirkt.

Ich würde das Arbeitsverhältnis beenden an deiner Stelle!
Antwort von schandmaul kommentieren
Beiträge
46
Mitglied seit:
Dienstag Dezember 13, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
April 18, 2014
11
0
Danke
Hallo Lorelei!
schandmaul hat schon Recht... Das ist strafbar was er macht, Sollte die Sache ins Lichte kommen , dann wärst du mitgeliefert .... Also dir stehen zwei Optionen offen: entweder wirst du im wahren Sinne die Arbeitsstelle antreten oder die Scheinkündigung einreichen... Wenn er ins Knast will , dann alleine ...
Alles Gute!
L.G
Y.C
Antwort von YVONNE.C kommentieren