Ich habe keine Ahnung [Gelöst]

- - Letzte Antwort: Donia Tabboubi
Beiträge
1385
Mitglied seit:
Montag Oktober 10, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Oktober 25, 2019
- 22. Februar 2012 um 11:16
Guten Tag,

ich bin als Therapeutin ( Teilzeit) bis zum 03.12. 2011 April tätig . Bis zum 10.01.2012 war ich krank geschrieben.Doch am 10.01.2011 stufte mich der Arbeitsarzt als arbeitsunfähig ein.
Hat jemand Ahnung , was auf mich jetzt zukommen wird? Ich meine jetzt in Bezug auf meinen Lohn/ ALG?
Danke für eure Hilfe im Voraus.
L.G
Mehr anzeigen 
Lesen Sie auch:

1 Antwort

Beiträge
1385
Mitglied seit:
Montag Oktober 10, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Oktober 25, 2019
178
0
Danke
Hallo !

Eine arbeitsunfähige Person kriegt weder ALG noch Lohn. Sie kriegt Erwerbsunfähigkeitsrente. Und die sollst du beantragen;
Ich zitiere:
"Den Antrag auf Erwerbsunfähigkeitsrente sollte man innerhalb von drei Kalendermonaten stellen, wenn eine zeitlich unbefristete Zahlung bewilligt wird. Ansonsten wird die Rente ab dem siebenten Kalendermonat ausgezahlt, wie auch bei der zeitlich befristeten Bewilligung. Den Antrag selbst stellt man bei den Kreisen, den Städten, den Sozialhilfeträgern und auch der Deutschen Rentenversicherung".
Quelle: http://recht.germanblogs.de/archive/2010/06/22/rechtliche-voraussetzungen-fuer-die-erwerbsunfaehigkeitsrente.htm
L.G
Antwort von Donia Tabboubi kommentieren