Mordversuch [Gelöst]

Beiträge
1
Mitglied seit:
Dienstag September 25, 2012
Zuletzt online:
September 25, 2012
- - Letzte Antwort: Donia Tabboubi
Beiträge
1383
Mitglied seit:
Montag Oktober 10, 2011
Zuletzt online:
November 13, 2015
- 26. September 2012 um 16:23
Hallo zusammen! Ihr könnt euch BESTIMMT nicht mehr an meine Nachricht erinnern. Aber ich bin diejenige , die das folgende Problem geschrieben hat : http://www.recht-finanzen.de/forum/affich-27505-brauchen-sie-meinen-leichnam-sie-zu-verhaften...
Jetzt war es so weit...
Die ehemalige Mieterin meiner Wohnung hat sich zwei Banditen bestellt und wollten mich ermorden... Via Zufall hat ein Passant meine Hilfsschreien gehört und konnte mir vor todsicherem Tod retten.. Ich habe es geschafft , die Maske meiner Angreiferin zu entfernen und sie zu identifizierten . Leider war sie uns entgangen , bevor die Polizei da ist...
Was kann ich denn unternehmen? Die Sache ist paar Stunden alt und ich bin immer noch schockiert..
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Beiträge
1383
Mitglied seit:
Montag Oktober 10, 2011
Zuletzt online:
November 13, 2015
0
Danke
Hallo Stella.A !
"(1) Wer einen Menschen mit der Begehung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens bedroht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft".

Zur Sache vom versuchtem Totschlag beträgt die Strafe mindestens fünf Jahre nach § 212 Abs. Kann es aber mit nach Abs. 2 2der Vorschrift auch mit lebenslanger Freiheitsstrafe gerechnet werden... Das hat ein Richter zu entscheiden...
Antwort von Donia Tabboubi kommentieren