Darf der Pfandbon in die Trinkgeldkasse ??? [Gelöst]

Tschungelman - 17. November 2012 um 19:05 - Letzte Antwort: sarah2012.sarah 20 Beiträge Montag November 12, 2012Mitglied seit: Mai 22, 2014 Zuletzt online:
- 21. November 2012 um 14:41
Guten Tag,
es geht um den Einzelhandel
darf ein gefundener Pfandbon, eingelöst und dann in die Trinkgeldkasse fließen ??
(natürlich erst nach einer gewissen zeit, und nur dann wenn sich kein Kunde meldet).

Wem gehört die Trinkgeldkasse ??? Ausschließlich den Mitarbeitern ??

Danke
Tschungelman
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

8 Antworten

Janine01 1388 Beiträge Montag Oktober 10, 2011Mitglied seit:RedakteurStatus November 13, 2015 Zuletzt online: - 19. November 2012 um 14:51
0
Danke
(natürlich erst nach einer gewissen zeit( man soll darunter 6 Monate verstehen ), und wenn nur dann wenn sich kein Kunde meldet , wird der eingelöste Bon in die Trinkgeldkasse fließen und schließlich den Mitarbeitern gehören.... Das wurde uns immer in der Schule beigebracht , wenn es um ein gefundenes aber nicht abgeholtes Fundstueck ( beim Fundbüro) geht.
Antwort von Janine01 kommentieren
0
Danke
naja
eigentlich wollte ich eine verbindliche also auf vielleicht gesetzesgrundlage basierende Antwort.
(nicht grad so wie's man damals in der Schule gelernt hat.... nix für ungut)

Tschungelman
Hallo!

Lass es einfach in die Trinkgeldkasse einfließen... Zwar werde ich nicht reich davon sein , aber ich gebe nie die Pfandbons zurück , die ich in den Rückgabeautomaten finden... Wenn die Kunden so blöd sind und ihren Bons vergesslich sind und deren Bons herumliegen lassen , dann haben sie einfach Pech gehabt.^^^^^^^^
Antwort von Tschungelman kommentieren
0
Danke
ich denke mal, die pfandbons werden so eingestufft wie bargeld. finde ich bargeld gebe ich es auch für die Trinkgeldkasse ab.
Aber hat der Chef ein Anrecht auf die Trinkgeldkasse???
Antwort von Tschungelman kommentieren
Janine01 1388 Beiträge Montag Oktober 10, 2011Mitglied seit:ModeratorStatus November 13, 2015 Zuletzt online: - 21. November 2012 um 12:31
0
Danke
Hallo!
Wenn ich ein Blick in § 107(3): Berechnung und Zahlung des Arbeitsentgelts werfe , lautet die Antwort NEIN... Das Trinkgeld steht dem Chef nicht zu.
Antwort von Janine01 kommentieren
0
Danke
hallo janine


da gucke ich mal soofort
Antwort von Tschungelman kommentieren
0
Danke
o.k. hier der Absatz

§ 107

(3) Die Zahlung eines regelmäßigen Arbeitsentgelts kann nicht für die Fälle ausgeschlossen werden, in denen der Arbeitnehmer für seine Tätigkeit von Dritten ein Trinkgeld erhält. Trinkgeld ist ein Geldbetrag, den ein Dritter ohne rechtliche Verpflichtung dem Arbeitnehmer zusätzlich zu einer dem Arbeitgeber geschuldeten Leistung zahlt.

Aber wenn in der trinkgeldkasse, eingelöste Pfandbons auch sind ???

??????
sarah2012.sarah 20 Beiträge Montag November 12, 2012Mitglied seit: Mai 22, 2014 Zuletzt online: - 21. November 2012 um 14:41
Pfandbon liegen lassen = binnen paar Tage nicht mehr danach fragen stufe ich als TRINKGELD / ALMOSEN ein. Aufgrund dessen stufe ich ein eingelöstes aber nicht abgeholtes Pfandbon als Trinkgeld ein...
Antwort von Tschungelman kommentieren