Rauchen am Arbeitsplatz

-
Guten Tag,

ich habe diesen Praxistipp gelesen: https://www.recht-finanzen.de/faq/33-fristlose-kuendigung-wegen-raucherpause

Muss man da wirklich so pingeling sein? Ich finde das etwas übertrieben, wenn man mal eine rauchen gehen will
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

6 Antworten

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 5. September 2018
2
Danke
naja, so ist es eben rechtlich.

wenn sie einen lockeren chef haben, der auch mal eine mitraucht wird das kein problem sein. überhaupt braucht man juristische vorschriften meist erst wirklich, wenn es hart auf hart kommt.

wenn alle locker mit einander umgehen können, ist das mit dem rauchen kein problem

Sagen Sie "Danke" 2

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 178 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Andrzej85
Beiträge
1
Mitglied seit:
Donnerstag Juni 25, 2015
Zuletzt online:
Juni 25, 2015
-
Nicht umsonst gibt es Gesetze, die das strikt regeln, ohne die Persönlichkeitsrechte von Rauchern zu verletzen und gleichzeitig die Gesundheit von Nicht-Rauchern zu wahren. Das Wichtigste was dieses Gesetz besagt, habe ich in diesem Artikel gefunden, in dem alle Fakten diesbezüglich aufgezählt werden:
Antwort von prince kommentieren
Beiträge
6
Mitglied seit:
Samstag Juli 4, 2015
Zuletzt online:
Juli 4, 2015
2
1
Danke
Mich nerven die Raucher auch auf der Arbeit. Wir haben hier wirklich einige Leute, die nehmen sich so pro Tag eine Stunde zusätzliche Pause. Wer sagt denn schon etwas wenn der Kollege sagt "Ich gehe mal eben eine Rauchen". Das wird viel zu leicht hingenommen. Ich mache doch auch nicht jede Stunde zusätzlich 15 Minuten Pause. Bei uns wird jetzt diskutiert, ob die Raucher zusätzlich eine halbe Stunde pro Tag abgezogen bekommen. Ich finde das eine gute Alternative
keinohrkuh
Beiträge
163
Mitglied seit:
Dienstag Januar 12, 2016
Zuletzt online:
September 27, 2017
24 -
Sehe ich genauso wie du!!! Das summiert sich nämlich richtig schnell mal hoch und dann arbeitet man mal eben eine Stunde mehr. In der Woche 5. Im Monat 20 Stunden!
Antwort von Schorschi kommentieren
Beiträge
54
Mitglied seit:
Donnerstag September 15, 2016
Zuletzt online:
Februar 8, 2017
15
1
Danke
Wenn man bedenkt, dass das Rauchen ja auch nicht nur 1 Minute dauert, sondern schon 5 Minuten - pro Raucherpause - und davon werden ja nicht nur 2 täglich gemacht, dann summiert sich schon einiges. Vor allem machen die dann zusätzliche Pausen und die Nichtraucher arbeiten mehr. Da kommt auch schon einiges zusammen und da wäre es ungerecht den Rauchern das als Arbeitszeit anzurechnen.
Antwort von Feierabendbier kommentieren
Beiträge
7
Mitglied seit:
Montag Mai 2, 2016
Zuletzt online:
Mai 10, 2016
1
0
Danke
Es kommt immer auf die jeweilige Situation an...ich selbst rauche nicht, in meinem Büro rauchen aber viele. Die gehen aber tatsächlich nur dann rauchen, wenn es grade nicht unpassend ist und auch nicht jede Stunde....sonst würde mich das sicher auch nerven...Ich denke man sollte einfach einmal intern mit dem Chef und den Mitarbeitern klären, wie die Raucherfrage geklärt wird, sodass alle einigermaßen zufrieden sind und sich keiner unfair behandelt fühlt..
Antwort von neborain kommentieren
Beiträge
85
Mitglied seit:
Dienstag September 20, 2016
Zuletzt online:
August 9, 2018
15
0
Danke
Ich würde mich da auch einfach an mündliche Absprachen mit dem Chef halten und versuchen, selbst einzuschätzen, welcher Umfang da angemessen ist.
Feierabendbier
Beiträge
54
Mitglied seit:
Donnerstag September 15, 2016
Zuletzt online:
Februar 8, 2017
15 -
Das ist vielleicht der beste Weg
Antwort von arcticrocodile kommentieren
Beiträge
2
Mitglied seit:
Dienstag November 1, 2016
Zuletzt online:
November 1, 2016
0
Danke
Habe letzte Woche noch mal wieder einen Artikel gelesen, dass sich Raucher Arbeitszeit als Pause erschleichen würden
Antwort von Eisenherz kommentieren