Trauer um Sternenkind [Gelöst]

- - Letzte Antwort: Donia Tabboubi
Beiträge
1383
Mitglied seit:
Montag Oktober 10, 2011
Zuletzt online:
November 13, 2015
- 15. April 2013 um 15:16
Guten Tag,

ich fühle mich total verloren.Daher wende ich mich an euch in der Hoffnung weiter geholfen zu werden. .Ich bin Sekretärin von Beruf. Als ich 03 Wochen schwanger war , habe ich es abtreiben lassen müssen. Nun möchte ich jetzt gefragt haben , ob ich Recht auf Entgeltfortzahlung habe. Bin noch 04 Wochen arbeitsunfähig , also krank geschrieben.Leider kenne ich mich sehr schlecht mit Arbeitsrecht aus. Deswegen bin ich euch sehr dankbar, solltet ihr mir behilflich sein könntet.
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Beste Antwort
Beiträge
1383
Mitglied seit:
Montag Oktober 10, 2011
Zuletzt online:
November 13, 2015
1
Danke
Guten Tag!
Zuerst möchte ich Ihnen mein Beileid aussprechen.
Auf Ihre Frage führe ich aus , dass Sie Recht auf Entgeltfortzahlung bei unverschuldete Arbeitsunfähigkeit ungewolltem / vom Arzt verordneten Abbruch der Schwangerschaft beanspruchen.
Bei Arbeitsverhinderung bis zu 12 Wochen , kann man im Regelfall
den Lohn beziehen.Das schreibt das Entgeltfortzahlungsgesetz vor.

Danke Janine01 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM hat diesen Monat 109 Benutzern geholfen

Antwort von Donia Tabboubi kommentieren