Mit dem Fahrrad über Gelb gefahren

Beiträge
17
Mitglied seit:
Mittwoch Oktober 24, 2012
Zuletzt online:
April 10, 2014
- - Letzte Antwort: mond1972
Beiträge
15
Mitglied seit:
Montag April 23, 2018
Zuletzt online:
Oktober 8, 2018
- 7. Mai 2018 um 23:54
Guten Tag zusammen!
Folgender Sachverhalt.
Letzte Woche bin ich mit meiner Verlobten mit dem Fahrrad spazieren gegangen. Nun habe ich bei einem Kreuzampel über Gelb gefahren. Meine Freundin ist ja stehen geblieben. Nachfolgend hat mich ein Polizeibeamte gefangengehalten , meinte ich wäre ueber Rot gefahren. Nachdem mir die Personaldaten abgenommen hat , meinte ich würde von der Direktion ein Schreiben bekommen. Was kann ich dagegen tn, meine Freundin kann bezeugen , dass ich über gelb und nicht über rot gefahren bin.
Wie sieht die rechtliche Lage aus und womit soll ich rechnen?
Vielen Dank
für eure Antworten schon mal .

Liebe Grüße
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

3 Antworten

Beiträge
100
Mitglied seit:
Dienstag Dezember 13, 2011
Zuletzt online:
Juli 2, 2014
0
Danke
du hast leider schlechte Karten fürchte ich , du hast ja ein Polizeizeuge. Mit Bußgeld in Höhe von 45 Euro solltest du rechnen:Quelle: http://www.recht-finanzen.de/faq/1334-bu-geldkatalog-fur-radfahrer-april-2013
Antwort von GUELZEM.H kommentieren
Beiträge
36
Mitglied seit:
Mittwoch September 14, 2016
Zuletzt online:
Oktober 16, 2018
0
Danke
Hey,

ich denke mal das selbe Recht wie bei Autos gilt dafür. Wenn möglich, solltest du anhalten. Ich habe mir bei https://www.das-radhaus.de/pedelec/ extra ein neues Fahrrad mit Elektromotor gekauft, damit ich im Straßenverkehr etwas sicherer unterwegs bin. Manche Autos nehmen einen als Radfahrer im Verkehr gar nicht wie ein Verkehrsteilnehmer war.

Liebe Grüße
Antwort von jake1429 kommentieren
Beiträge
15
Mitglied seit:
Montag April 23, 2018
Zuletzt online:
Oktober 8, 2018
0
Danke
Ich glaube auch, dass du wegen Polizeizeugen tendenziell schlechte Karten hast, du musst bestimmt ein Bußgeld zahlen...
Antwort von mond1972 kommentieren