Glaubensverschiedene Ehe und Kirchensteuer

Gelöst
07.25
Message postés
48
Date d'inscription
Dienstag Oktober 21, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 24, 2015
- Geändert am 2. Januar 2019 um 19:25
07.25
Message postés
48
Date d'inscription
Dienstag Oktober 21, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 24, 2015
- 1. Dezember 2014 um 17:26
Guten Tag! Muss der Ehemann für die Kirchensteuer der Ehefrau kommen, wenn sie in Elternzeit geht und keine Kirchensteuer mehr fällig wird? Es geht um glaubensverschiedene Ehe.
Vielen Dank.

1 Antwort

Libéka.pAparoni
Message postés
92
Date d'inscription
Dienstag Mai 7, 2013
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 23, 2015
12
Geändert am 2. Januar 2019 um 19:26
Nur unter einer Voraussetzung muss er es tun: Wenn beide Ehegatten derselben umlageerhebenden Gemeinschaft angehören und zur Einkommensteuer zusammen veranlagt werden, sind sie für die Kircheneinkommensteuer Gesamtschuldner (Art. 10 KirchStG).
0
07.25
Message postés
48
Date d'inscription
Dienstag Oktober 21, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 24, 2015
13
1. Dezember 2014 um 17:26
Vielen Dank.
Schönen Abend noch!
0