Lieber Kündigung mit Abfindung oder Aufhebungsvertrag?

amna amuna 91 Beiträge Dienstag Juni 4, 2013Mitglied seit: November 24, 2015 Zuletzt online: - 6. März 2015 um 17:05 - Letzte Antwort: Astrid1986 5 Beiträge Mittwoch August 3, 2016Mitglied seit: August 26, 2016 Zuletzt online:
- 3. August 2016 um 09:54
wann kann man sich zuruecklegen und den Kündigungsschutz genießen? Wenn einer wird vor der wahl zwischen Kündigung mit Abfindung und Aufhebungsvertrag gestellt wird? was soll der eine waehlen?
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

4 Antworten

Beste Antwort
Danny1983 17 Beiträge Mittwoch Mai 13, 2015Mitglied seit: Juni 15, 2016 Zuletzt online: - 13. Mai 2015 um 09:03
1
Danke
regulär kundigen lassen....das ist besser...wegen Arge

Danke Danny1983 1

Reden Sie mit Kommentar hinzufügen

CCM hat diesen Monat 17 Benutzern geholfen

Antwort von Danny1983 kommentieren
RE.VW 184 Beiträge Donnerstag November 3, 2011Mitglied seit: November 23, 2015 Zuletzt online: - 12. März 2015 um 16:51
0
Danke
Hallo,
ich mein in den beiden Fällen wird es Sperrzeit geben ... Daher lassen Sie sich kündigen und kassieren Sie Abfindung ab... Doch wehe, Geld vor einer Unterschrift.Sonst werden Sie eine A.Karte ziehen.
Antwort von RE.VW kommentieren
Astrid1986 5 Beiträge Mittwoch August 3, 2016Mitglied seit: August 26, 2016 Zuletzt online: - 3. August 2016 um 09:54
0
Danke
Hallo,

während der Sperre fällt auch die gesetzliche Krankenversicherung aus.
Das habe ich auf dem Info-Portal (https://www.betriebsrat.de/kuendigung/aufhebungsvertrag/aufhebungsvertrag.html) gefunden.

VG Astrid
Antwort von Astrid1986 kommentieren
rosenlady 25 Beiträge Mittwoch Januar 14, 2015Mitglied seit: Mai 27, 2015 Zuletzt online: - 15. Mai 2015 um 14:41
-1
Danke
Sich kündigen ist immer besser als ein Aufhebungsvertrag. Da es ansonsten eine Sperrzeit gibt. Wenn die Abfindung jedoch so hoch ist, dass die Sperrzeit damit ohne finanziellen Einbußen überbrückt werden kann, sehe ich auch kein Problem den Aufhebungsvertrag zu unterschreiben.
Antwort von rosenlady kommentieren