Etwa komplizierte Sorgerechtsangelegenheit

Marie-Louise. 55 Beiträge Mittwoch November 7, 2012Mitglied seit: November 23, 2015 Zuletzt online: - 12. Mai 2015 um 10:28 - Letzte Antwort: Libéka.pAparoni 93 Beiträge Dienstag Mai 7, 2013Mitglied seit: November 23, 2015 Zuletzt online:
- 5. Juni 2015 um 17:41
hallo zusammen,

es geht um eine Freundin.Sie ist deutsch-algerisch. Hat sie aber nur die deutsche Staatsbürgerschaft( Mutter deutsch) .Sie hat einen algerischen Typ an der algerischen Botschaft in Malaysia. Aus der Ehe ist ja ein Kind auf der Welt. Da der Choleriker sie alles Mögliche angetan hat( Missbrauch, Demütigung, Schläge usw.) konnte sie schon mal " fliehen" und nach Deutschland zurückkehren. Die Tochter ist fast 04 Jahre alt.Sie will ihr jetzt ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland verschaffen( Wohnung, Kindergarten, Freunde) In einer nächsten Etappe will sich sich scheiden lassen. Nun hat sie jetzt davor Angst , dass es ihr die Tochter genommen wird. Da die Tochter nach algerischem Recht dem Vater zugesprochen wird.(Im Scheidungsfall). Gewiss wird sie einen Anwalt einschalten wollen, aber eine Idee hätten wir gerne... Wird der Vater ihr die Tochter nehmen können? Wird sie sich mal nach algerischem oder nach deutschem Recht scheiden lassen? Der Herr ist nur Algerier ... er lebt zur Zeit in Malaysia. Die Tochter ist deutscher Nationalität.
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Libéka.pAparoni 93 Beiträge Dienstag Mai 7, 2013Mitglied seit: November 23, 2015 Zuletzt online: - 5. Juni 2015 um 17:41
0
Danke
hallo,


Bin keine Fachanwaekltin im Gebiet aber meine Freundin ist ja mit tuerkkischem Mann verheiratet. Da die beiden deren Ehe nach deutschem Eherecht anerkannt habt gilt das deutsche Recht in dem Fall ... Es besagt dass das Sorgerecht dem Elternteil zugesprochen wird, wo das Kind besser aufgehoben ist. In dem Falle meine ich die Mutter. Nichtsdestotrotz würde ich den Gang zum Anwalt aufsuchen wollen. Dafür werden die Anwälte ausgebildet. Da sie jetzt ihre Ruhe vor dem Ehemann hat , soll sie sich lieber darauf konzentrieren , das Leben der Eigentochter in Deutschland so einfach wie möglich zu gestalten.
Antwort von Libéka.pAparoni kommentieren