Haftet sie für Firmenschulden, die nur er unterschrieben hat?

Mond.Bond 91 Beiträge Mittwoch Dezember 4, 2013Mitglied seit: November 16, 2015 Zuletzt online: - 11. September 2015 um 12:17 - Letzte Antwort: KarinOst 3 Beiträge Samstag Juli 30, 2016Mitglied seit: Juli 30, 2016 Zuletzt online:
- 30. Juli 2016 um 11:30
Guten Tag!

Sie lebt seit Januar 2015 getrennt; die beiden haben keinen Ehevertrag. Haftet sie für Firmenschulden die er nur er unterschrieben hat? Die Firma ist Einzelunternehmen. Vielen Dank an euch.
Mehr anzeigen 

5 Antworten

Antworten
Costard79 77 Beiträge Donnerstag September 3, 2015Mitglied seit: Februar 11, 2016 Zuletzt online: - 11. September 2015 um 17:36
+1
Bewertung
Wie meinst du das "die er nur unterschrieben hat"? was er unterschreibt, quittiert er doch. oder hat er sie durch unterschrift verursacht? wenn die firma nur auf sie läuft, wird es aber am ende meist den eigentümer treffen...bzw. dessen versicherung
Hat Ihnen diese Antwort weitergeholfen?  
Antwort von Costard79 kommentieren
Mond.Bond 91 Beiträge Mittwoch Dezember 4, 2013Mitglied seit: November 16, 2015 Zuletzt online: - 11. September 2015 um 18:21
0
Bewertung
DANKE DER RASCHEN ANTWORT.
Nein, damit sind die Schulden, Privat- Bankkredite usw.Und nein hat sie nirgendwo unterschrieben. Die Frage ist auf den Status bezogen : Denn sie waren / sind offizielle noch verheiratet, doch im Trennungsjahr.Und das Unternehmen schriebt nur Rote Zahlen.
Antwort von Mond.Bond kommentieren
Perry_M 251 Beiträge Montag März 30, 2015Mitglied seit: Februar 18, 2016 Zuletzt online: - 12. September 2015 um 18:12
0
Bewertung
Niemand haftet für die Schulden anderer Leute, auch nicht die des Ehemannes, es sei denn, man hat gebürgt oder ist der Schuld beigetreten oder sowas.
Antwort von Perry_M kommentieren
Othoung 16 Beiträge Donnerstag März 31, 2016Mitglied seit: März 13, 2018 Zuletzt online: - 1. Mai 2016 um 01:34
0
Bewertung
Würde ich auch sagen. Man haftet dafür nicht. Nur derjenige, der sie macht haftet. Außer im Todesfall, da sieht es, glaube ich, etwas anders aus (bin mir aber nicht 100% sicher)
Antwort von Othoung kommentieren
KarinOst 3 Beiträge Samstag Juli 30, 2016Mitglied seit: Juli 30, 2016 Zuletzt online: - 30. Juli 2016 um 11:30
0
Bewertung
Nein, nur der Firmeninhaber haftet für solche Sachen, allerdings ist das evtl. mit einer GbR etwas schwierig, wenn keine Gütertrennung vereinbart wurde, aber das würde ich mal mit dem Anwalt abklären
Antwort von KarinOst kommentieren