Noch-Ehemann zum Geb. der Tochter einladen?

suzi - Geändert am 7. Juni 2019 um 05:11
S.H Message postés 45 Date d'inscription Mittwoch April 1, 2015 Status Mitglied Zuletzt online: November 9, 2015 - 12. Oktober 2015 um 13:26
Ich habe nur eine kurze Frage: Meine Kleine wird in 4 Wochen 7 Jahre alt. Muss ich denn meinen Noch-Ehemann einladen? Wie ist das, wenn Wochenende ist? Da kann ich doch tauschen, oder? Ich habe nur Angst, da er dann sauer ist, wenn ich ihn beim Geburtstag nicht dabei haben mag.

4 Antworten

Thenery Message postés 12 Date d'inscription Freitag September 11, 2015 Status Mitglied Zuletzt online: Oktober 23, 2015 8
Geändert am 7. Juni 2019 um 05:13
Frag doch am besten deine Tochter, ob sie ihren Vater dabei haben möchte. Wie habt ihr die Wochenenden denn geregelt? Wenn du deinen Noch-Ehemann absolut nicht dabei haben willst, kannst du deine Tochter ja vormittags sehen und nachmittags geht sie zum Vater oder umgekehrt.
1
Danke Thenery für die Antwort. Es wäre eigentlich sein Wochenende, deswegen möchte ich es mit ihm getauscht haben. Meine Schwester möchte extra deswegen zu uns kommen, sie wohnt in Bayern und wir in Thüringen. Na ja, was meine Kleine angeht: Sie hat viel Negatives miterleben müssen, leider Gottes.
0
Tands1980 Message postés 22 Date d'inscription Freitag September 18, 2015 Status Mitglied Zuletzt online: Oktober 16, 2015 21
Geändert am 7. Juni 2019 um 05:17
Ich denke auch, dass du deine Tochter fragen solltest. Die würde sich bestimmt freuen, an ihrem Geburtstag ihren Papi zu sehen. Und gerade an diesem Tag ist das doch nur zu gut nachzuvollziehen. Und dein (Noch-)Ehemann will ja womöglich zum Geburtstag auch bei ihr sein.
0
S.H Message postés 45 Date d'inscription Mittwoch April 1, 2015 Status Mitglied Zuletzt online: November 9, 2015 31
Geändert am 7. Juni 2019 um 05:20
Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen: Sie sollten das KIND fragen. Es ist SEIN Geburtstag! Wie wäre es denn, wenn Sie Ihre Schwester ein Wochenende später oder früher zu euch einladen und dann feiern. Wo ist das Problem? Es sind doch noch 4 Wochen. Man muss immer zum Wohle des Kindes handeln.
0