Kredit nehmen trotz finanzieller Not

Beiträge
89
Mitglied seit:
Dienstag Juni 4, 2013
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 12, 2015
-
Hey zusammen,
O möchte einen Kredit vor der K-Bank nehmen, weil er in finanzieller Not ist. Dort arbeitet sein Freund und O verschweigt einige seiner Schulden. Der Freund merkt es und gewährt dennoch einen Kredit. O kann durch ein Erbe dennoch seinen Kredit abbezahlen. Macht sich der Freund hier strafbar? Begeht er Veruntreuung?
Mehr anzeigen 

3 Antworten

Beste Antwort
Beiträge
784
Mitglied seit:
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
Juli 17, 2019
424
2
Danke
Hallo,

Kreditbetrug im Sinne von § 265b StGB findet nicht auf Privatpersonen Anwendung, also macht sich O hier durch falsche Angaben nicht strafbar, zumal der Bank kein Schaden entstanden ist, wenn er das Geld ordentlich zurückgezahlt hat.

Dem Angestellte kann strafrechtlich nur dann Veruntreuung gemäß § 266 StGB vorgeworfen werden, wenn er "dadurch dem, dessen Vermögensinteressen er zu betreuen hat, Nachteil zufügt,", was nicht der Fall ist, wenn die Bank das Geld zurückerhalten hat. Er riskiert aber sicher eine verhaltensbedingte Kündigung.

Gruß vom CCM-Team
Silke Grasreiner

Chefredakteurin - CCM Recht & Finanzen

Antwort von Silke Grasreiner kommentieren
Beiträge
64
Mitglied seit:
Donnerstag August 14, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 19, 2015
6
0
Danke
Ich tippe auf Dreiecksbetrug. Der Freund, also der Angestellte, ist nicht zu beneiden.
Antwort von Dina.Din kommentieren
Beiträge
131
Mitglied seit:
Mittwoch Juli 22, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 15, 2019
2
0
Danke
Am Ende kommt es ja immer drauf an, ob es rauskommt oder nicht... Aber Silke hat es schon sehr gut erklärt.
Antwort von Steffinski kommentieren