Wo darf man mit dem deutschen Führerschein fahren? Hier findet man die Antwort

Dezember 2016

Nach der EU-Führerscheinrichtlinie 91/439/EWG müssen sämtliche bisher geltenden Führerschein-Dokumente in den anderen EU-und EWR-Staaten gegenseitig anerkannt werden
Anbei erhalten unsere Leser eine unverbindliche Übersicht in welchen Ländern Inhaber deutscher Führerscheine fahren dürfen.


Geltungsbereich deutscher Führerscheine im Ausland (innerhalb Europas)

  • Abgesehen von EU-Ländern also in
    • Belgien,
    • Bulgarien,
    • Dänemark,
    • Estland,
    • Finnland,
    • Frankreich,
    • Griechenland,
    • Großbritannien,
    • Irland,
    • Italien,
    • Kroatien,
    • Lettland,
    • Litauen,
    • Luxemburg,
    • Malta,
    • Niederlande,
    • Österreich,
    • Polen,
    • Portugal,
    • Rumänien,
    • Schweden,
    • Slowakei,
    • Slowenien,
    • Spanien,
    • Tschechische Republik,
    • Ungarn,
    • Zypern)
  • und in den EWR-Staaten also in:
    • Norwegen,
    • Island
    • Liechtenstein
  • Dürfen Besitzer deutscher Führerscheine in diesen Ländern fahren:
    • Bosnien
    • Herzegowina
    • Island
    • Norwegen
    • Saudi-Arabien(Frauen dürfen in Saudi-Arabien nicht Auto fahren).
    • Serbien
    • Schweiz
    • Türkei
    • Bahrain

Wo wird ein Internationaler Führerschein gebraucht?

  • In den folgenden Ländern ist es empfehlenswert einen Internationalen Führerschein mitzuführen
  • In den USA und in Kanada: zwar werden deutsche Führerscheine geduldet, aber keine Rechtsgrundlage.Daher ist es empfehlenswert einen Internationalen Führerschein mitzuführen.
  • In Bolivien : Der Internationale Führerschein muss vor Ort von der zuständigen Behörde abgestempelt werden.
  • In Brasilien: Bei längerem Aufenthalt muss ein zeitlich begrenzter Führerschein in Brasilien ausgestellt werden.
  • In Australien sowie in Neuseeland darf man mit dem deutschen Führerschein plus Übersetzung oder internationalem Führerschein bis zu 12 Monate fahren.
  • In China: In der Regel muss noch zusätzlich eine Fahrprüfung abgelegt werden.
  • In Indonesien: Nur auf Bali darf man selbst fahren, sonst muss ein Auto mit Chauffeur gemietet werden.
  • In Japan wird ein beglaubigte Übersetzung des deutschen Führerscheins gefordert, die zusammen mit dem Touristenvisum 3 Monate gültig ist. Die Übersetzung kann nur durch die Deutsche Botschaft in Tokio oder von den jeweiligen deutschen Auslandsvertretungen in Japan ausgestellt werden. Die Gebühren betragen 3000 Yen (ca. 21,- Euro) und sind in der Landeswährung zu entrichten.
  • In Katar : Der Internationale Führerschein gilt nur 7 Tage lang. Danach muss man sich eine "Temporary Visitor's Driving Licence" ausstellen lassen.
  • In den Vereinigten Arabischen Emiraten: Mindestalter ist 21. Sie benötigen eine "Temporary Visitor's Driving Licence".
  • In Kenia: Man darf mit dem deutschen Führerschein 03 Monate fahren. Die Anmeldung bei der Polizei ist dabei erforderlich.
  • In Marokko
  • In Mauritius




Bild:Auto-Bild

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Wo darf man mit dem deutschen Führerschein fahren? Hier findet man die Antwort " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.