Sonderkündigung eines Handyvertrags wegen falscher Rechnungen

Wenn Sie als Kunde eines Mobilfunkanbieters Ihren Handyvertrag vorzeitig kündigen wollen, können Sie das nur, wenn Gründe für eine Sonderkündigung vorliegen. Einer dieser Gründe ist zum Beispiel, wenn der Anbieter Ihnen falsche Rechnungen ausstellt.


Sonderkündigungsrecht bei Mobilfunkverträgen

Normalerweise sind Sie als Kunde an die Mindestlaufzeit und an die Kündigungsfristen Ihres Handyanbieters gebunden. Wenn allerdings die Vertragsleistungen von Seiten des Anbieters nicht eingehalten werden, haben Sie das Recht auf eine außerordentliche Kündigung.


Die Vertragsleistungen bestehen im Wesentlichen aus der Bereitstellung des Netzes und einer korrekten Abrechnung des Verbindungsentgelts. Wenn hierbei Störungen oder Probleme auftreten, können Sie den Vertrag vorzeitig beenden.

Gründe für eine Sonderkündigung sind zum Beispiel kein Empfang an Ihrem Wohnort, eine unberechtigte Sperrung Ihres Anschlusses oder eine fehlerhafte Rechnung. Die Rechnung ist zum Beispiel dann fehlerhaft, wenn eine falsche Grundgebühr oder zu hohe Verbindungspreise berechnet werden. In allen Fällen müssen Sie den Anbieter auf den Fehler hinweisen und eine angemessene Frist setzen, um ihn zu beheben. Üblich sind dabei zwei bis drei Wochen. Reagiert der Anbieter nicht oder kann er das Problem nicht beseitigen, dann können Sie die fristlose Kündigung aussprechen.

Übrigens: Ein Umzug ins außereuropäische Ausland rechtfertigt an sich keine außerordentliche Kündigung, weil der Umzug ja die Entscheidung des Kunden ist. Meist sind die Anbieter in diesem Fall aber kulant und akzeptieren eine Sonderkündigung.

Muster für die Sonderkündigung eines Handyvertrags


Sonderkündigung Handyvertrags wegen falscher Rechnung



Vor- und Nachname des Kunden
Straße und Hausnummer
PLZ Ort
Handynummer
Kundennummer


Name des Mobilfunkanbieters (zum Beispiel O2)
Straße und Hausnummer
PLZ Ort

Ort, Datum


.

Betreff: Außerordentliche Kündigung meines Handyvertrags zur Rufnummer _______ wegen falscher Rechnung


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich meinen Handyvertrag mit der Vertragsnummer _______ fristlos wegen Nicht-Erbringung von Leistungen, in diesem Fall falschen Abrechnungen.

Sie haben mir am __.__.20__ nachweislich eine zu hohe Grundgebühr in Rechnung (Rechnungsnummer _____ ) gestellt. Auf mein Widerspruchsschreiben vom __.__.20__ haben Sie mir zugesichert, die Rechnung zu korrigieren, was aber innerhalb der gesetzten Frist von zwei Wochen nicht erfolgt ist. Da die neue Rechnung mit der Nummer _____ weiterhin fehlerhaft ist, mache ich von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch.

Schicken Sie mir bitte eine schriftliche Kündigungsbestätigung zu. Ferner ziehe ich die Ihnen erteilte Einzugsermächtigung für mein Konto hiermit zurück.

Jegliche Form der Kontaktaufnahme Ihrerseits zum Zweck der Rückwerbung ist nicht erwünscht und ich bitte freundlich darum, davon abzusehen.

Mit freundlichen Grüßen,
_______ [handschriftliche Unterschrift]


Foto: © nortonrussellcreative - 123RF.com
Erstellt von Janine01. Letztes Update am 26. Mai 2018 um 07:12 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Sonderkündigung eines Handyvertrags wegen falscher Rechnungen " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutlich als Urheber kennzeichnen.

Kölner Stadt-Anzeiger: Abo kündigen
Mobilfunkvertrag mit Ay Yildiz kündigen und Rufnummer mitnehmen