Rufnummernmitnahme zu O2 beantragen

Möchten Sie von Ihrem jetzigen Mobilfunkanbieter zu O2 wechseln und Ihre Mobilfunknummer mitnehmen? Was Sie dafür machen müssen, erfahren Sie hier.


Rufnummer zu O2 mitnehmen

Bei der Rufnummernmitnahme, der sogenannten Portierung, hat der Kunde die Wahl zwischen einem sofortigen Übertragen der Rufnummer zu O2, während sein Vertrag mit dem alten Anbieter noch eine Weile weiterläuft, oder einem Wechsel zum Vertragsende.


Achten Sie in jedem Fall darauf, dass die Kundendaten, die Sie bei O2 angeben, identisch sind mit denen, die Sie bei Ihrem alten Anbieter hinterlegt haben. Nur dann ist eine erfolgreiche Portierung möglich.

Die Rufnummernmitnahme ist auch bei Prepaid-Verträgen möglich. In diesem Fall muss Ihre SIM-Karte genügend Guthaben aufweisen, damit Ihr alter Anbieter die anfallende Portierungsgebühr abziehen kann.

Vorzeitige Rufnummernmitnahme

Für die vorzeitige Rufnummernmitnahme ist eine Portierungserklärung (auch Opt-In genannt) erforderlich, das heißt die Freigabe der Rufnummer durch den bisherigen Anbieter, zum Beispiel Vodafone oder Aldi Talk. Informieren Sie dazu den alten Anbieter, dass Sie die Portierung Ihrer Handynummer zu O2 wünschen. O2 stellt seinen Kunden dafür eine Liste mit Hotline-Nummern aller Mobilfunkanbieter zur Verfügung.

Von O2 erhalten Sie übergangsweise eine SIM-Karte mit einer anderen Nummer. Sobald diese aktiviert ist, können Sie die Portierung der alten Rufnummer über dieses Formular bei O2 beantragen. Falls Sie noch keinen Account haben, registrieren Sie sich dazu bei Mein O2.

Rufnummernmitnahme zum Vertragsende

Für einen Wechsel zum regulären Vertragsende müssen Sie zuerst den Vertrag bei Ihrem alten Anbieter fristgerecht kündigen. Nach Vertragsende haben Sie bis zu 90 Tage Zeit, um O2 mit der Rufnummernmitnahme zu beauftragen. Dies können Sie ebenfalls online über das Portal Mein O2 erledigen.

Eine Rufnummerportierung kann bis zu acht Werktage dauern. O2 informiert Sie per E-Mail bzw. SMS über den genauen Termin, zu dem Ihre alte Rufnummer ins O2-Netz übertragen wird. Zu dem Zeitpunkt wird Ihre vorläufige O2-Rufnummer durch die portierte Rufnummer ersetzt.

Rufnummernmitnahme innerhalb von O2

Wenn Sie schon einen Handyvertrag bei O2 haben, der aber ausläuft, und bei O2 wieder einen neuen Vertrag abgeschlossen haben, können Sie Ihre alte Rufnummer ebenfalls behalten, indem Sie eine interne Rufnummernmitnahme (also von O2 zu O2) beantragen.

Das Vorgehen ist dasselbe wie oben beschrieben, vorzeitig oder zum Vertragsende. Im Portal Mein O2 müssen Sie sich dann mit den Daten Ihres neuen Vertrages einloggen und die Portierung der alten Nummer beantragen. Wählen Sie als bisherigen Anbieter im Drop-down-Menü O2 aus.

Für die Rufnummernmitnahme innerhalb von o2 fällt keine Portierungsgebühr an.

Foto: © Telefónica Germany GmbH & Co. OHG.
Erstellt von Janine01. Letztes Update am 31. Mai 2018 um 05:29 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Rufnummernmitnahme zu O2 beantragen" wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutlich als Urheber kennzeichnen.

Strom-Liefervertrag bei DEW21 kündigen&Kündigungsschreiben und Kündigungsdaten
Kündigung einer RMV-Jahreskarte