Mietkauf als Lösung?

dora - 20. Mai 2011 um 23:17 - Letzte Antwort:  guenterdraxler
- 30. Mai 2011 um 19:47
Guten Tag,

habe von einem sog. MIETKAUF gehört.
mein mann und ich haben leider nicht viel eigenkapital (49.000 € ) und keine sicherheiten, daher bekommen wir keinen großen kredit.
was haltet ihr von einem mietkauf für uns?
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

2 Antworten

Klaus-Peter - 20. Mai 2011 um 23:18
0
Danke
Hallo!

Prinzipiell finde ich den Mietkauf eine gute Sache da es sich um ein Finanzierungsmodell handelt, das vorsieht, dass der Immobilieninteressent zunächst als Mieter in die Immobilie einzieht und sich zusätzlich verpflichtet, die vorerst angemietete Immobilie innerhalb einer vertraglich bestimmten Frist, die in der Regel 10 bis 20 Jahre beträgt, zu kaufen.

Der Vorteil: Die monatlichen Mietzahlungen werden auf den festgelegten Kaufpreis angerechnet. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass in der Regel nicht die vollständigen Mietzahlungen auf den Kaufpreis angerechnet werden, sondern sozusagen im Mietpreis eine Nutzungsgebühr der Immobilie enthalten ist.

Außerdem könntet ihr natürlich noch eine Weile sparen ohne die Mieten vorher aus dem Fenster zu werfen.

Klaus-Peter
guenterdraxler - 30. Mai 2011 um 19:47
Hallo Mietkaufinterressenten, es gibt eine Mietkauf-Hybridmodell welches sich für beide Varianten eignet, mit anwaltlich entwickelten Mietkaufvertrag als Download unter www.unternehmensgruppe-draxler.de. Anzahlungen in Form von Renten oder Einmalzahlungen führen zu einer sofortigen Notar und Grunderwerbspflicht. Mietkaufverträge mit Kaufoption werden erst zum Finanzierungszeitpunkt ins Grundbuch eingetragen. Mfg Günter Draxler
Antwort von Klaus-Peter kommentieren