Arbeitslosigkeit und Schwangerschaft [Gelöst]

- - Letzte Antwort:  BERGER - 30. Januar 2012 um 09:43
Guten Tag,

Arbeitslosigkeit und Schwangerschaft

ich bin Einzelfachkauffrau von Beruf. Da ich nicht mehr dem Staat zu Last fallen wollte,( ALG II)habe ich eine Weiterbildung begonnen , die ich selber finanzierte. Ich habe gelegentliche Tätigkeiten gemacht ( im Café, Restaurant , Reinigungskraft u.s.w);
Nun bin ich jetzt hochschwanger und bin nicht mehr in der Lage schwere Arbeiten zu machen ( hab dafür einen ärztlichen Attest).
Meint ihr , könnte ich die Bezahlung der Weiterbildung beantragen?
Mein Mann und ich leben von der Tasche ins den Mund.
Was meint ihr dazu?
Ich danke euch für Tipps / Ratschläge im Voraus.
L.G
Mehr anzeigen 

1 Antwort

0
Danke
Grüß dich

ich finde es toll, dass du dich so engagiert hast. Trotzdem wird man dir die Kosten für die freiwillige Weiterbildung jetzt im Nachhinein wohl nicht mehr bezahlen.

Ich fürchte, dass dir in diesem Fall nichts anderes übrig bleibt als dir einen Job zu suchen, der dich körperlich nicht schwer beansprucht bzw. eben eine Babypause zu machen?
Hi Bartolo!
Da habe ich eben befürchtet: dass man mir die Kosten nicht bezahlen wird.... Es klingt danach, dass ich mich schnellstens auf der Suche nach " einer einfachen " Stellen machen muss.
Danke nochmal))
L.G
Antwort von bartolo kommentieren