Fake -Osteopath beklagen

[Gelöst]
Melden
-
Message postés
1391
Date d'inscription
Montag Oktober 10, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 23, 2021
-
Guten Tag,
Hiermit hätte ich gerne gefragt , wie ich einen Fake -Osteopath beklagen kann.
Ich war bei ihm weil ich Rückenschmerzen hatte.
Während der " Behandlung" hatte ich das Gefühl gehabt , dass mein Rücken entzweit wurde. Fuer ihn war es das ganz" normal".
Die Rechnung musste ich bar bezahlen.
Ergebnis= Ich bin jetzt für 07 Monate krank geschrieben , denn ich bin nicht in der Lage auf einen Stuhl zu sitzen.Rippen wurden mir scheinbar gebrochen.
Ich hege den Verdacht ,dass er illegale Tätigkeiten , ohne Diplom, durchführt.
An wen soll ich mich wenden , diesen Fake -Osteopath zu melden , andere Patienten zu retten?
Habt den herzlichen Dank , dass ihr euch die Zeit genommen habt , meinen Beitrag zu lesen.
MFG

1 Antwort

Message postés
1391
Date d'inscription
Montag Oktober 10, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 23, 2021
184
Hallo!
Sie einen ärztlichen Attest vorlegen, der die hinzugefügten Schaden genau beschreiben und ihn wegen illegaler Ausübung des Berufes beklagen.
Gute Besserung wünsche ich Ihnen.
L.G