GEZ-Abmeldung soll nie eingegangen sein!!! [Gelöst]

- - Letzte Antwort:  GEZ - 12. April 2012 um 17:38
Guten Tag,
Da ich von unserem Ehehaus nach einer Scheidung ausgezogen war , habe ich mich von den GEZ- Zentrale abgemeldet. Die Wohnung lief auf den Namen meiner Ex-Frau.
Beim Umzug beziehungsweise bei einjährigen Auswanderung im Ausland , bin ich vor paar Tagen wieder im Lande und bin von einer dicken GEZ-Rechnung überrascht; Als ich mich bei den Behörden telefonisch in Verbindung gesetzt hatte, meinte man , dass die Abmeldung nie eingegangen sei.
Zu meiner Ex-Frau habe ich keinen Kontakt mehr , denn ich muss ihr keinen Unterhalt bezahlen ( die Ehe war auch kinderlos)
Was muss ich denn jetzt tun ? Wie soll ich vorgehen? Ich bin überhaupt nicht in der Lage die dicke Rechnung auszugleichen.
Ich danke euch für eure Hilfe im Voraus.
L.G
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Beiträge
44
Mitglied seit:
Donnerstag November 3, 2011
Zuletzt online:
Mai 5, 2014
0
Danke
Hallo!
So was kann man doch nachweisen.Belege musst du doch haben. Eingangsbestätigung des Kündigungsschreibens oder den Nachtschein des Abschreibens müsste vorhanden sein.
Hallo Didi.T! Danke der Rückmeldung. Leider weiß ich nicht , wo sie sind. Ich nehme an , sie befinden sich bei meiner alten Wohnung. Ich muss denn meine Ex-Freundin auf die Spuren kommen. Sonst bin ich dem GEZ geliefert.
Antwort von DIDI.T kommentieren