Muss ich eine Lohnkürzung einwilligen??

- - Letzte Antwort:  Bäckerin - 10. Mai 2012 um 18:07
Guten Tag,

Als ich meine Lohnabrechnung gestern in den Händen sah , dachte ich mir ich wäre aus der Bann geworfen... Darauf steht ein fataler Lohnunterschied: in Höhe von 200 Euro.
Als ich meinen Chef zur Rede stellte , meinte wir hätten einen mündlichen Vertrag , wonach ich die Lohnkürzung einwilligte , die Massenkündigung zu verhindern.( was es natürlich nicht stimmte).
Kann man gegen ihn juristisch vorgehen den restlichen Lohn zu kriegen?
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

0
Danke
Hallo!
Ich würde auf jeden Fall darauf eingehen , wenn die Arbeitszeit auch rechtsgemaess gekürzt werden soll... Musst du wirklich sehen , ob es sich lohnt weniger zu kriegen... Sonst würde ich mit dem Chef über eine friedliche Auflösung des Arbeitsvertrages....
Ich bin auch Bäckerin von Beruf ... Und ich war in einer Konditionerei tätig... Das habe ich auf jeden getan.
Antwort von Bäckerin kommentieren