Welche Rechte habe ich denn als Belgierin?

[Gelöst]
Melden
-
Message postés
1391
Date d'inscription
Montag Oktober 10, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 23, 2021
-
Guten Tag,
ich habe eine Einladung zum Verhör beim Familiengericht bekommen.
Ich hege den Zweifel , dass mein Ex-Freund( der Vater meines Kindes) mich deswegen verklagt hat , weil ich unserm frisch geborene Kind meinen Familiennamen gab.
Könntet ihr mich bitte aufklären? Ich kenne mich mit dem deutschen Gesetz überhaupt nicht aus, da ich Belgierin bin( bin seit 03 Jahren hierzulande: in Deutschland ansaessig).
Welche Möglichkeiten hätte ich, um eventuell mein Recht auf die Selbstbestimmung meiner Tochternamen durchzusetzen?
Vielen Dank

1 Antwort

Message postés
1391
Date d'inscription
Montag Oktober 10, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 23, 2021
184
Hi, Ex- Freund= nie verheiratet gewesen= alleinige Sorgerecht steht Ihnen als Mutter zu. Sie dürfen keine Gedanken darum machen. Ihr Ex- Freund hat nichts gegen Sie in der Hand. Ihr Verständnis ist erfolgreich , damit er das Kind als sein leibliches anerkennen kann.
(PS: ich spreche aus deutschem Rechtswinkel)