Ehegattensplitting mit ausländischem Ehepartner

Beiträge
1
Mitglied seit:
Montag Mai 6, 2013
Zuletzt online:
Mai 6, 2013
-
Wie funktioniert das Ehegattensplitting für einen in Österreich anässigen Deutschen mit unbeschränkter Steuerpflicht in Deutschland und österreichischer Ehefrau?
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

4 Antworten

Beste Antwort
Beiträge
621
Mitglied seit:
Samstag April 2, 2016
Status
Verifizierter Experte
Zuletzt online:
Februar 20, 2019
360
1
Danke
Hallo,

Sie können einen Antrag auf Zusammenveranlagung stellen, sobald einer der Ehegatten in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig ist und der andere Ehepartner in einem der EU-Mitgliedstaaten (bzw. in der Schweiz) den gemeinsamen Familienwohnsitz hat. Außerdem müssen die Gesamteinkünfte zu mindestens 90 Prozent (relative Wesentlichkeitsgrenze) der deutschen Einkommensteuer unterliegen bzw. die nicht der deutschen Einkommensteuer unterliegenden Einkünfte dürfen nicht höher sein als 18.336 Euro (absolute Wesentlichkeitsgrenze für 2019) im Kalenderjahr.

Gruß vom CCM-Team
Silke Grasreiner

Chefredakteurin - CCM Recht & Finanzen

Antwort von Silke Grasreiner kommentieren
Beiträge
50
Mitglied seit:
Freitag April 13, 2012
Zuletzt online:
Juli 9, 2014
4
0
Danke
Hi! Es wäre hilfreich zu wissen, nach welchem Eherecht geheiratet worden ist.
Antwort von LICHT.DE kommentieren
0
Danke
Hallo! In welcher Steuerklasse seid ihr denn beide? Oder bist du etwa der Alleinverdiener?
Antwort von Micki Maus kommentieren
0
Danke
Hallo! Ganz sicher bin ich nicht, aber ich meine, dass eure Einkommensteuer dem Progressionsvorbehalt unterliegt.
Antwort von kxdset kommentieren