Damit keine Sperre gegen mich verhaengt wird [Gelöst]

Beiträge
33
Mitglied seit:
Donnerstag Mai 10, 2012
Zuletzt online:
Mai 21, 2014
- - Letzte Antwort: pamelahahn584
Beiträge
19
Mitglied seit:
Donnerstag Mai 16, 2013
Zuletzt online:
Oktober 6, 2014
- 18. Mai 2013 um 11:04
hallo! ich weiß, wenn ich mein Eigenkündigung einreiche , kriege ich sperre bei Arbeitsamt, aber gibt es keinen Umeg aus einem b***** Arbeitsverhaeltniss auszusteigen. vor allem jetzt , wo ich in der zweiten Woche bei der Probezeit bin. Danke
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

2 Antworten

Beiträge
5
Mitglied seit:
Mittwoch Mai 15, 2013
Zuletzt online:
Mai 15, 2013
0
Danke
rechtliche Konsequenzen sind meiner Ansicht nach auzuschliessen. Das Einzige womit du rechnen sollst , ist die 12 woechige Sperrzeit seitens dem Arbeitsamt.
Antwort von jessicaalbert kommentieren
Beiträge
19
Mitglied seit:
Donnerstag Mai 16, 2013
Zuletzt online:
Oktober 6, 2014
0
Danke
Hallo! Hol dir einen Attest bei dem Psychologe und lass dich attestieren , dass du vor dem Nervenzusammenbruch wärst . Dann wirst du keine Sperre befürchten
Antwort von pamelahahn584 kommentieren