BVG-Abo außerordentlich kündigen [Gelöst]

BVG - 24. Februar 2015 um 14:32 - Letzte Antwort: SilkeCCM 237 Beiträge Samstag April 2, 2016Mitglied seit:ModeratorStatus September 14, 2018 Zuletzt online:
- 14. September 2018 um 05:55
Hallo,

Vor lautem Umzugsstress habe ich vergessen mein BVG - Abo zu kündigen. Es wird nächsten Monat um ein weiteres Jahr verlängern. Werde ich das außerordentlich kündigen können? BVG ist ja nun in Berlin und werde demnächst nach Bayern ziehen.Danke euch
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

5 Antworten

Beste Antwort
meep1 9 Beiträge Mittwoch Juni 10, 2015Mitglied seit: Juli 23, 2015 Zuletzt online: - 23. Juli 2015 um 18:17
1
Danke
Zum Vertragsende bedeutet dann zum Ende des Jahresabos? Ich werde aus dem Text irgendwie nicht schlau. Ich bin grad in der gleichen Situation ^^

Danke meep1 1

Reden Sie mit Kommentar hinzufügen

CCM hat diesen Monat 223 Benutzern geholfen

Antwort von meep1 kommentieren
Beste Antwort
SilkeCCM 237 Beiträge Samstag April 2, 2016Mitglied seit:ModeratorStatus September 14, 2018 Zuletzt online: - 14. September 2018 um 05:55
1
Danke
Hallo,

eine außerordentliche Kündigung ist bei der BVG jederzeit möglich. Lesen Sie dazu unseren Artikel zu dem Thema.

Gruß vom CCM-Team

Danke SilkeCCM 1

Reden Sie mit Kommentar hinzufügen

CCM hat diesen Monat 223 Benutzern geholfen

Antwort von SilkeCCM kommentieren
0
Danke
jep, dat können Sie mal tun .... Mit Kündigungsfrist von sechs Wochen zum jeweiligen Vertragsende kann man den BVG- Abo auflösen.Dat steht in den AGB
Antwort von Anja. E kommentieren
-1
Danke
hi, das Abo ist 356 Tage /12 Monate gueltig... Nach 12 Monaten wird das Abo automatisch verlängert, wenn man nicht mindestens sechs Wochen im Voraus gekündigt hat.
Z.B Haben Sie das Abo am 01.10.2014 abgeschlossen, haben Sie es spätestens bis 15.Juli 2014 zu kündigen.
Hier geht es um eine ausserordentliche Kündigung ohne Einhaltung der secshwöchigen Frist zum Ende des Abojahres und der Fragesteller wollte wissen ob er das machen kann. Und die Antwort ist "Ja". Mit Angabe des ausserordentlichen Grundes und gleichzeitigem Zurückschicken der Wertabschnitte oder der Chipkarte (FahrCard).
Antwort von sternTV kommentieren