Kann man das Trennungsjahr noch beschleunigen?

Beiträge
10
Mitglied seit:
Freitag Februar 6, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 19, 2015
-
Hallo zusammen,
kurze Frage und zwar, ob man das Trennungsjahr noch beschleunigen kann, ohne sich strafbar zu machen. Die beiden Noch-Eheleute sind beide mit neuen Partner liiert und wollen sobald wie möglich die Scheidung.
Danke
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

2 Antworten

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 5. März 2019
Beiträge
77
Mitglied seit:
Donnerstag September 3, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Februar 11, 2016
71
2
Danke
Das Trennungsjahr kann in der Regel nur bei Härtefallscheidungen gestrichen bzw. verkürzt werden. Generell gilt dabei jedoch, dass beide Partner mindestens ein Jahr lang getrennte Lebensführungen nachweisen müssen.

Gegebenenfalls hilft auch immer der Besuch bei einem Anwalt ;)

Gruß

Sagen Sie "Danke" 2

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 84 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

eslebeColonia
Beiträge
10
Mitglied seit:
Freitag Februar 6, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 19, 2015
1 -
Danke Costard für die informative Antwort. Nun möchte ich Ihnen erklären, dass mein Ex und ich uns seit langem auseinandergelebt haben. Jeder hat einen neuen Partner. Dass wir uns nicht haben scheiden lassen, war nur wegen Steuerkram. Da ich jetzt schnell neu heiraten will, will ich ein Schnellverfahren: Kann ich da von Härtefallscheidung ausgehen? Mit anderen Worten gelten Fremdgehen und neue Partnerschaft als Grund für Härtefallscheidung? Termin beim Anwalt steht am 03.12. an, das ist mir zu lange, bis dahin zu warten.
Antwort von Costard79 kommentieren
0
Danke
Ein Trennungsjahr besteht mindestens aus 10 Monaten. Im Zweifel können Beweise angefordert werden. Nun rate ich davon ab zu versuchen, ein Schnellverfahren in die Wege zu leiten. Wenn ihr liiert seid, kann man ja auch von einem gemeinsamen Kinderwunsch/Schwangerschaft ausgehen. Das wäre der größte Beweis für den Richter, dass die Ehe zerrüttet ist.
Antwort von Christiane.M kommentieren