Noch-Ehemann zieht bei Neuer ein und will nichts zahlen

Melden
Message postés
89
Date d'inscription
Dienstag Juni 4, 2013
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 12, 2015
-
 Gesperrt profil -
Guten Tag,
brauche dringend Rat: Mein Noch-Ehemann hat mir heute gesagt, dass er zu seiner Neuen ziehen will und dass er die Miete, Stromrechnung usw. ab dem nächsten Monat nicht mehr zahlen wird. Alleine kann ich das nicht stemmen.

5 Antworten

Message postés
92
Date d'inscription
Dienstag Mai 7, 2013
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 23, 2015
11
Hi,
wenn er im Mietvertrag steht, muss er die Miete weiterhin zahlen. Zahlt er dir keinen Unterhalt? Gehst du denn arbeiten?

Sofern er wie du Hauptmieter im Mietvertrag ist, MUSS er für die Miete und alle anderen laufenden Kosten aufkommen. So einfach kann er sich da nicht vom Acker machen
Message postés
77
Date d'inscription
Donnerstag September 3, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Februar 11, 2016
85
Dann bleibt nur eins: auf zum Anwalt und Hilfe suchen. Sofern der Noch-Ehemann nämlich unterhaltspflichtig ist, kann auch die Mietzahlung und anderes darauf Anrechnung finden. Aber vermutlich wird das nur über einen Anwalt gehen.

Tief durchatmen und nicht zu sehr reizen lassen.

Gruß
Message postés
89
Date d'inscription
Dienstag Juni 4, 2013
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 12, 2015
9
Hallo und danke für die raschen Antworten.
Also ja, ich arbeite in Teilzeit , Steuerklasse 5 und verdiene 712 € und 300 im Aushilfsjob. Miete sind 502 €, NK 120 € UND Energiekosten für 2 Monate 404 €. Er ist seit gestern weg, ich habe null Ahnung. Noch keinen Plan mit Trennungsunterhalt und Ähnliches. Wo kann man Rat holen außer beim Anwalt? So viel Geld habe ich nicht und Anwälte kosten halt. Arbeitsamt? Jugendamt? Familiengericht?
Message postés
40
Date d'inscription
Freitag November 13, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Januar 28, 2016
27
Hallo,

ertmal tief durchatmen und die Unterlagen prüfen: WER hat den Mietvertrag unterschrieben? Auf wessen Namen läuft das Ganze?

Dann heißt es: Ab zum Anwalt und zwar zügig! Wenn nämlich alles an dir hängenbleibt, kann er dich am besten beraten, welche Stellen du als nächstes ansteuern solltest.

Also: Ruhig bleiben, aber schnell handeln!

Gruß,
Frollo