Kündigung Fitnessstudio Clever Fit

deniool
Message postés
1
Date d'inscription
Donnerstag Oktober 27, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Oktober 27, 2016
- Geändert am 23. Januar 2019 um 08:38
KathrinV
Message postés
48
Date d'inscription
Dienstag August 16, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
März 28, 2018
- 28. März 2018 um 15:31
Guten Tag,
ich habe folgendes Problem:
Ich habe meine Mitgliedschaft bei Clever Fit (Vertragsbeginn 30.01.2016) fristgerecht zum 30.01.2017 gekündigt. Als ich mich dort angemeldet habe, hatte ich eine Kündigung meines alten Fitnessstudios dabei und bekam daher bei Clever Fit 2 Monate Gratis-Training angeboten. Jetzt wollen die mir meinen Vertrag erst zum 30.04.2017 kündigen, da ich einen 12-Monatsvertrag habe und 2 Monate gratis dazu bekommen habe - sprich ich bin 14 Monate dort angemeldet. Ich habe wiederum nichts unterschrieben, dass die 2 Monate Gratis-Training an meinen Vertrag angehängt werden, und dies habe ich dem Fitnessstudio auch mitgeteilt. Die wiederum sagen mir, ich muss 12 Monate bezahlen und dass der Vertrag sich bis April hinauszögert, da ich 2 Monate gratis trainiert habe. Wer ist jetzt im Recht? Ich bin der Ansicht, dass ich recht habe, da ich nichts unterschrieben habe, was das betrifft und ich auch nicht darüber informiert wurde, dass sich der Vertrag dadurch verlängert, und da das Studio die 2 Monate ja freiwillig angeboten hat.
Danke schon mal im Voraus
Gruß, Daniel

6 Antworten

Mureike
Message postés
105
Date d'inscription
Mittwoch Februar 5, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Februar 11, 2022
34
Geändert am 23. Januar 2019 um 08:39
Ich hatte mal einen ähnliche Fall, allerdings mit einem Monat. Und es ist tatsächlich so, dass der Gratismonat angehangen wird. Ob du ihn jetzt angeboten bekommen hast oder selbst danach gefragt hast, macht keinen Unterschied.
Ich glaube zwar nicht, dass du rechtlich was ausrichten kannst, aber versuchen kann man es ja mal :)
2
Othoung
Message postés
16
Date d'inscription
Donnerstag März 31, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 4, 2021
4
Geändert am 15. Dezember 2018 um 04:16
Hallo. :)
Wenn es wirklich so ist wie du es beschreibst, dann bist du meiner Meinung nach im Recht. Die Frage ist, ob es sich lohnt, das Ganze rechtlich zu verfolgen. Du hast die Möglichkeit, mal mit einem RA zu reden und dir die nötigen Infos einzuholen.
Ich denke eher, dass sich das nicht lohnt. Denn wenn ich mich nicht täusche, handelt es sich dann um 40 Euro Überschuss, die du bezahlen musst. Aber wie gesagt frage da einfach mal nach. Das sind Fachleute und die kennen sich damit mit Sicherheit besser aus. :)

0
KathrinV
Message postés
48
Date d'inscription
Dienstag August 16, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
März 28, 2018
11
Geändert am 15. Dezember 2018 um 04:16
Geh hin und klär das persönlich. Ist meist am besten, dann ist es vom Tisch.
0
keinohrkuh
Message postés
162
Date d'inscription
Dienstag Januar 12, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 27, 2017
21
12. Dezember 2016 um 15:25
Wahrscheinlich steht das irgendwo ganz klein im Nochkleinergedruckten. Miese Masche, aber bei Fitnessstudios hört man sowas ja immer wieder. Ich weiß nicht, ob du da allzu viel machen kannst.
0

Haben Sie die Antwort, die Sie suchen, nicht gefunden?

Stellen Sie Ihre Frage
Es gibt wohl kein wirklich gutes Fitnessstudio. Dieses hat gute Geräte, aber eine aggressive Politik, wenn es um Beitragsmonate geht. Gierig für 20 Euro von Mitgliedern. Wieviel geben sie für Werbung aus?
0
KathrinV
Message postés
48
Date d'inscription
Dienstag August 16, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
März 28, 2018
11
28. März 2018 um 15:31
Das stimmt. Gerade neue Ketten sind da skrupellos.
0