Adoptivkind zu Erbverzicht gezwungen

- 10. April 2017 um 19:34 - Letzte Antwort:
Beiträge
30
Mitglied seit:
Freitag Dezember 30, 2016
Zuletzt online:
Januar 3, 2018
- 28. April 2017 um 14:22
Guten Tag,
wenn ein Adoptivkind (Adoption als Minderjähriger) gezwungen wurde, mit Beginn der Volljährigkeit beim Notar einen Erbverzicht zu unterschreiben - ist der Erbverzicht gültig?
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

2 Antworten

Beiträge
163
Mitglied seit:
Dienstag Januar 12, 2016
Zuletzt online:
September 27, 2017
28. April 2017 um 11:44
0
Danke
Natürlich. Allerdings muss nachgewiesen werden, inwiefern Zwang ausgeübt wurde.
Willenserklärungen, die unter Zwang abgegeben wurden, sind nichtig. Und zwar rückwirkend und nicht erst bei Kenntnis der Nichtigkeit.
Antwort von keinohrkuh kommentieren
Beiträge
30
Mitglied seit:
Freitag Dezember 30, 2016
Zuletzt online:
Januar 3, 2018
28. April 2017 um 14:22
0
Danke
Steht man da unter einer Beweispflicht?
Antwort von MarkSugarMountain kommentieren