Unternehmenswachstum stagniert: Was tun? [Gelöst]

Beiträge
6
Mitglied seit:
Freitag Juni 23, 2017
Zuletzt online:
April 16, 2018
-
Guten Tag!

Ich würde gern wissen, wie das andere Jungunternehmer sehen.

Unsere Firma besteht seit 2013 und ist von einem bescheidenen Homeoffice zu einem belebten Büro mit einem halben Dutzend Mitarbeitern geworden.
Das war nur durch das rasche Wachstum möglich. Im Durchschnitt können wir ein Wachstum von rund 9% pro Jahr verzeichnen.

Durch die schwierige Auftragslage, stagniert das Wachstum aber gerade und ich bin unschlüssig, ob ich unser Sortiment durch eine größere Investition erweitern soll.

Welche Kriterien habt ihr bei solchen Überlegungen herangezogen?

Freu mich auf anregende Erfahrungsberichte! :)
MFG
Mehr anzeigen 
Lesen Sie auch:

Ihre Antwort

7 Antworten

Beste Antwort
Beiträge
12
Mitglied seit:
Donnerstag April 20, 2017
Zuletzt online:
Juli 24, 2018
2
Danke
Hellow,

ich kann natürlich nur für mich sprechen.

Mittlerweile habe ich auch eine kleine Firmenfamilie, was das Planen ein bisschen schwieriger macht. Denn risikoreiche Investitionen betreffen nicht mehr nur mich, sondern das ganze Team. Deshalb lasse ich mich nur auf „sichere“ Sachen ein.

Meist fordere ich Marktstudien an, lasse meine Pläne prüfen und hole mir so viele Informationen wie möglich. Nur bei absolut positivem Feedback, nehme ich viel Geld in die Hand oder gar einen Kredit.

Aber auch Kollegen und Teammeetings helfen, die richtige Wahl zu treffen.

Bisher hatten wir Erfolg, allerdings muss man auch sagen, dass Stillstand ein Rückschritt ist. Die Konkurrenz schläft nicht, weshalb man oft gezwungen ist, ein Risiko einzugehen, ehe man verdrängt wird.

Ich hoffe, dass dir das zumindest einen kleinen Einblick verschafft.
LG

Sagen Sie "Danke" 2

Es freut uns, dass wir Ihnen helfen konnten! Gefällt Ihnen CCM? Schreiben Sie eine Bewertung! CCM Recht & Finanzen bewerten

CCM hat diesen Monat 142 Benutzern geholfen

Antwort von judelo kommentieren
Beiträge
63
Mitglied seit:
Donnerstag Januar 4, 2018
Zuletzt online:
Juli 17, 2018
1
Danke
Hallo,

Ich kann mich hier einigen Vorredner nur anschließen. Darauf eine allgemeingültige Antwort zu geben ist wirklich schwer. Es wäre auf jeden Fall von Vorteil zu wissen, in welcher Branche ihr überhaupt tätig seid und ob es sich, basierend auf der Branchenzugehörigkeit eures Unternehmens, lohnt das Sortiment auszubauen.

Habt ihr schon mal eine Brancheninterne bzw. Unternehmens-Interne Analyse gemacht? Liegt es an eurem Sortiment, dass das Wachstums eures Unternehmens stagniert, oder eventuell an ganz anderen Kriterien? Analysen können hier auf jeden Fall Aufschluss bringen.

Ich würde eigentlich erstmal versuchen das bestehende Sortiment beizubehalten und an die Kunden Akquise appellieren. Ein neues Sortiment bedeutet nicht gleich mehr Kunden und ein dadurch initiiertes Unternehmenswachstum. Ich würde eher versuchen bestehende Kunden an mich zu binden und diese zum Wiederkauf anzuregen oder neue Kunden für das alte Sortiment zu gewinnen. Leads zu generieren spielt hierbei eine große Rolle. Man sollte Kunden auf das Produkt und die Dienstleistung aufmerksam machen und diese zum Kauf eines Produkts oder der Inanspruchnahme der Dienstleistung zu bewegen. Man sollte also erstmal Leads generieren, sei es durch den Kauf dieser über Anbieter oder durch neue, innovative Marketing Maßnahmen. Ich würde also generell erstmal das Marketing und die generelle Werbung an die Zielgruppe anpassen und somit versuchen Neukunden zu gewinnen.

Stagniert das Wachstum trotz dessen, dann lohnt sich der Kauf von Leads allemal. Vielleicht ist euer jetziges Sortiment vollkommen ausreichend und nur am Marketing und an der Kundenakquise hapert es noch. Du solltest dich also erstmal darauf konzentrieren. Das Ganze ist nicht so kostenintensiv wie die Aufstockung des Sortiments und erzielt Aufmerksamkeit. Selbst wenn du das Sortiment optimierst, musst du ja trotz Allem dafür werben und deine Zielgruppe ansprechen. Leads zu generieren, Marketingmaßnahmen zu verbessern und dadurch Neukunden zu gewinnen lohnt sich also allemal. Aber wie gesagt, es kommt immer noch auf die Branche an in der du tätig bist und welche Zielgruppe du mit deinen Produkten ansprechen möchtest.

Vielleicht konnte ich dir mit meiner Meinung schon ein bisschen weiterhelfen.

LG!
Antwort von Luisa_Fi kommentieren
Beiträge
163
Mitglied seit:
Dienstag Januar 12, 2016
Zuletzt online:
September 27, 2017
0
Danke
Puh, darauf eine allgemeingültige Antwort zu geben, ist schwer. Um welches Geschäftsfeld geht es denn? B2C? B2B? Was ist das Produkt? Warum stagniert die Auftragslage? Ist das Produkt nicht mehr gefragt? Gibt es überhaupt stimmige Wachstumsprognosen?
Antwort von keinohrkuh kommentieren
Beiträge
171
Mitglied seit:
Samstag Januar 4, 2014
Zuletzt online:
Oktober 28, 2018
0
Danke
Servus

Wie sieht es denn nun aus, habt ihr eine Lösung finden können ?
Es gibt immer einen Punkt wo es nicht so läuft und wo man sich auch nach einer Lösung umgucken muss.

Mein Bruder hat zum Beispiel Neukunden gewinnen wollen und hat dabei Werbemittel bestellt. Er hat dann auch irgendwann die Kurve bekommen; die Methode war also erfolgreich.

Wie willst du es denn machen ?
keinohrkuh
Beiträge
163
Mitglied seit:
Dienstag Januar 12, 2016
Zuletzt online:
September 27, 2017
-
Auch hier kommt es eben wieder ausschließlich drauf an, was man macht. Gibt ja auch genug "Produkte", für die machen Werbemittel einfach kaum Sinn. Mal in die Runde geschmissen: Einer Sandstrahlfirma wird es kaum neue Aufträge bringen, wenn sie Flyer in Bars auslegt.
Antwort von schwarzer25 kommentieren
Beiträge
10
Mitglied seit:
Mittwoch September 27, 2017
Zuletzt online:
September 27, 2017
0
Danke
Rückfrage: Wie definierts du Wachstum?

Ich würde mich halt erstmal fragen warum wir stagnieren und dann versuchen, Lösungen zu finden. Das kann ja je nach Ausgangslage komplett anders aussehen: Neue Mitarbeiter, neue Techniken einsetzen, neue Kunden erschließen, ...
Antwort von Themem1993 kommentieren
Beiträge
8
Mitglied seit:
Samstag Oktober 21, 2017
Zuletzt online:
Februar 1, 2018
0
Danke
Es gibt Analysten und Unternehmensberater welche in der Lage sind die Gründe für den aktuellen Auftragseinbruch herauszufinden. Lass Euch auf jeden Fall Referenzen zeigen, am besten von gleich mehreren Unternehmensberatungen. Sucht Euch Unternehmensberater möglichst aus Eurer Stadt, so sind sie jederzeit schnell vor Ort, das reduziert die Kosten erheblich. Für die Suche nach Unternehmensberatern würde ich Business Branchenbücher nutzen, dort sind Millionen Unternehmen eingetragen.
Antwort von Paragrafenreiter kommentieren
Beiträge
1
Mitglied seit:
Dienstag März 27, 2018
Zuletzt online:
März 27, 2018
0
Danke
Ich finde deine Art zu denken gut. Ich tüftele selbst gerne an Problemen und liebe es mir Strategien zu überlegen, wie ich mein Unternehmen ausbauen kann. Ich kann dir auf jeden Fall sagen, dass mich vor allem zwei Sachen enorm weiterbringen:

Ich frage mich ständig, was ich tun musst um meinen Umsatz zu erhöhen.
Ich konzentriere mich die ganze Zeit auf meine Kernkompetenz.

Alles andere (und zwar wirklich alles andere) gebe ich ab. Teilweise intern, teilweise extern. Ich habe eine Hand voll hammermäßiger Mitarbeiter und den Rest outsource ich. Ich habe allerdings beim outsourcen anfangs eine Menge Geld "verbrannt", da ich viele Fehler gemacht habe.

Also konzentriere dich auf deine Kernkompetenz und gebe den Rest ab.
Antwort von Dably1991 kommentieren