Home Office aus Frankreich - Steuerliche Probleme

Melden
-
Message postés
37
Date d'inscription
Montag März 29, 2021
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 24, 2021
-
Hallo Zusammen,

ich habe ein Thema, bei dem ich schon seit Monaten nicht wirklich weiterkomme und ich hoffe, dass mir hier vielleicht jemand weiterhelfen kann.
Ich bin für ein deutsches Unternehmen in Deutschland tätig. 5 Tage die Woche musste ich vor Corona im Büro in Deutschland anwesend sein, seit Corona (und auch danach) ist es uns möglich, Home Office an maximal 12 Tagen im Monat zu nutzen. Jedoch kommt hier nun mein Problem: Das Home Office ist bei uns allerdings ausschließlich Kollegen/Kolleginnen aus Deutschland vorbehalten, da es aus dem Ausland (auch EU) angeblich zu steuerlichen Problemen kommen würde. Welche Probleme das im Detail sind, kann mir weder die Personalabteilung, noch der Betriebsrat sagen bzw. werde ich einfach abgewimmelt. Ich habe das Gefühl, der Vorstand möchte sich mit diesem Thema einfach nicht beschäftigen - angeblich würde es auch eine nur unbedeutende Anzahl an Mitarbeiter betreffen.
Mein Problem ist nun, dass ich meinen Zweitwohnsitz in Deutschland (überteuerte Pendlerwohnung) gerne aufgeben würde und ausschließlich meinen Erstwohnsitz in Frankreich nutzen möchte. Die 200 Kilometer sind 2-3 mal die Woche absolut machbar, jedoch nicht 5 mal die Woche. Daher wäre ich hier auf das Home Office angewiesen.

Hier die Zusammenfassung:

Arbeitgeber: Deutsch
Arbeitgebersitz: Deutschland, BaWü (KEINE Grenzregion)
Mein Wohnsitz: Frankreich (KEINE Grenzregion)
Meine Staatsbürgerschaft: Deutsch
geplante Arbeitstage in Deutschland: ca. 100
Meine Arbeit ist keine wertschöpfende, sondern ausschließlich eine administrative Tätigkeit.

Ich bedanke mich schon jetzt bei Jedem, der mir hier einen Tipp geben kann.

Viele liebe Grüße,
Manu

1 Antwort

Message postés
37
Date d'inscription
Montag März 29, 2021
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 24, 2021

Oh je dein fall klingt interessant, aber helfen kan nich dir da leider auch nicht. Aber cool, dass du in Frankreich bist, miein Lieblingsland. ich drücke dir die Daumen, dass du eine gute Antwort bekommst.