Wohnung von der Steuer absetzen bei Nießbrauch

anonymer Benutzer - Geändert am 11. Januar 2022 um 04:11
Silke Grasreiner Message postés 3206 Date d'inscription Samstag April 2, 2016 Status Administrator Zuletzt online: September 28, 2022 - 11. Januar 2022 um 04:14
Guten Tag,

bin gerade dabei, meine Steuer zu machen, und bin an einem Punkt unsicher:

Ich bekam eine Wohnung geschenkt, in der meine Großmutter wohnt (Nießbrauch).

Kann ich als Eigentümerin etwas absetzen? Den Kaufpreis, obwohl nicht selbst bezahlt - Stichwort degressive Abschreibung, die Grundsteuer, die Hausverwaltung, die Nebenkosten? Es gibt auch noch eine Tiefgarage dazu.

Fällt das unter Werbungskosten?

Bin leider ziemlich ratlos und habe dazu hier und im Netz noch nichts gefunden.

Danke vielmals

Feli

1 Antwort

Silke Grasreiner Message postés 3206 Date d'inscription Samstag April 2, 2016 Status Administrator Zuletzt online: September 28, 2022 792
11. Januar 2022 um 04:14
Hallo,

schauen Sie mal in unseren Artikel über die steuerliche Behandlung von Nießbrauch und Wohnrecht.

War Ihre Großmutter die Eigentümerin, die Ihnen das Haus geschenkt hat? In diesem Fall handelt es sich Vorbehaltsnießbrauch und es gilt:

"Der neue Eigentümer erzielt keine Einkünfte aus dem Grundstück und kann daher auch die mit dem Grundstück in Zusammenhang stehenden Aufwendungen nicht als Werbungskosten abziehen."

Gruß vom CCM-Team
1