Rücktritt Reservierungsvertrag

TimDP91 - Geändert am 20. April 2022 um 01:16
Silke Grasreiner
Message postés
3034
Date d'inscription
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
Juni 25, 2022
- 20. April 2022 um 01:21
Hallo zusammen,

meine Frau und ich haben einen Reservierungsvertrag für eine Immobilie abgeschlossen, welche neu gebaut werden soll. Diesen Vertrag haben wir bereits im Dezember 2021 unterschrieben. Seit dem Zeitpunkt hat sich jedoch schon einiges geändert, was nicht zum Zeitpunkt des Vertrages absehbar war.
Wir wurden mit einer KfW-Förderung gelockt, welche nun erst einmal nicht mehr vorhanden ist. Außerdem verspätet sich der Baubeginn jetzt schon absehbar um ein 3/4 Jahr und die Zinsen sind derzeit auch extrem hoch, wodurch wir überlegen, von dem Vertrag zurückzutreten.
Die Frage daher, können wir so einfach aus dem Reservierungsvertrag austreten? Die bereits gezahlte Reservierungsgebühr wäre in diesem Fall womöglich weg, oder? In dem Reservierungsvertrag steht nichts darüber drin. Es wird lediglich darauf hingewiesen, dass wenn das Bauprojekt nicht zustande kommt, die Gebühr ausgezahlt wird.
Der Reservierungsvertrag ist nicht notariell beglaubigt, sondern lediglich per Mail zugeschickt und unterschrieben worden.

Vielen Dank im Voraus.

1 Antwort

Silke Grasreiner
Message postés
3034
Date d'inscription
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
Juni 25, 2022
768
20. April 2022 um 01:21
Hallo,

wir haben diesen Artikel zum Reservierungsvertrag für eine Immobilie. Wie Sie dort lesen können, ist es ein Formfehler, wenn der Vertrag nicht notariell beglaubigt wird. Sie haben rein rechtlich gesehen gute Chancen, die Reservierungsgebühr zurückzuerhalten.

Gruß vom CCM-Team
1