Wie wird die Zahlung des Rundfunkbeitrags kontrolliert?

November 2017
Früher musste jeder GEZ-Gebühren bezahlen, der ein Rundfunkempfangsgerät (zum Beispiel ein Fernseher oder ein Radio) besaß. Im Jahr 2013 wurde die GEZ-Gebühr reformiert. Der Rundfunkbeitrag ist seitdem eine Haushaltsabgabe und wird also für jeden Haushalt fällig.


Kontrolle des Rundfunkbeitrags

Durch das Rundfunkgesetz von 2013 wurde die Abgabe für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk (also für Deutschlandradio, ARD und ZDF) vereinfacht, da seitdem jeder Haushalt den Beitrag bezahlen muss.

Vor 2013 kam es häufig vor, dass Beamte der GEZ Kontrollen durchführten, um sich zu versichern, dass keine Rundfunkgeräte in der Wohnung vorhanden waren, die nicht angemeldet waren. Im Rahmen einer solchen Kontrolle war man allerdings nicht verpflichtet, die Beamten in die Wohnung zu lassen. Heute sind diese Kontrollen hinfällig, da jeder Haushalt den Rundfunkbeitrag zahlen muss, egal ob Rundfunkgeräte vorhanden sind oder nicht.

Wann kann man den Rundfunkbeitrag kündigen?

Der Rundfunkbeitrag muss nur einmal pro Wohnung gezahlt werden, das heißt es muss sich nur eine Person pro Haushalt anmelden. Die anderen volljährigen Bewohner derselben Wohnung können sich schriftlich beim Beitragsservice abmelden.



Wenn ein Beitragzahler stirbt, können die Angehörigen ihn beim Beitragsservice abmelden, wenn er alleine in einer Wohnung gelebt hat. Die Abmeldung kann auch erfolgen, wenn ein Beitragzahler ins Ausland zieht oder mit einem anderen Beitragzahler zusammenzieht, der den Rundfunkbeitrag für den gemeinsamen Haushalt schon bezahlt.

Befreiung vom Rundfunkbeitrag

Es ist möglich, sich vom Rundfunkbeitrag befreien zu lassen, wenn man bestimmte Sozialleistungen, wie zum Beispiel Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe, erhält. Auch Taubblinde und Sonderfürsorgeberechtigte können eine Befreiung beantragen.

Foto: © Beitragsservice.
Letztes Update am 16. November 2017 22:51 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Wie wird die Zahlung des Rundfunkbeitrags kontrolliert?" wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutlich als Urheber kennzeichnen.