Beispiel für einen Widerspruch bei der Krankenkasse

November 2016

Manchmal kann es aufgrund eines Unfalls oder einer Erkrankung unmöglich werden, den eigenen Haushalt selbst weiterzuführen. Die Krankenkasse kann die Kosten für eine Haushaltshilfe übernehmen, lehnt das jedoch oft ab.



Prüfung des Antrags auf Haushaltshilfe

Es ist ratsam, seinen Anspruch auf Haushaltshilfe auf den Prüfstand zu stellen. Trifft einer der gesetzlich vorgesehenen Gründe für die Gewährung einer Haushaltshilfe durch die Krankenkasse zu und wird der Antrag trotzdem abgelehnt, können Sie Widerspruch einlegen und der Krankenkasse ein entsprechendes Schreiben schicken.

Vorlage für ein Widerspruchsschreiben an die Krankenkasse

Einen Widerspruch gegen einen Bescheid der Krankenkasse können Sie wie in diesem Beispiel der Haushaltshilfe folgendermaßen formulieren:


Beispiel für einen Widerspruch bei der Krankenkasse


Vor- Nachname des Versicherungsnehmers
Versicherungsnummer
Straße und Hausnummer
PLZ Ort
Telefonnummer

Name der Krankenkasse
Straße und Hausnummer
PLZ Ort
Telefonnummer

Ort, Datum


.

Betreff: Widerspruch gegen den Bescheid ___, Aktenzeichen ____

Sehr geehrte(r) Frau/Herr ___,

mit Ihrem Schreiben vom __.__.20__ haben Sie meinen Antrag auf Gewährung einer Haushaltshilfe abgelehnt. Gegen Ihren oben genannten Bescheid lege ich hiermit

WIDERSPRUCH

ein.

Begründung:

Ihr Ablehnungsbescheid steht mit der Rechtslage nicht in Einklang, denn gemäß § 24h SGB (Sozialgesetzbuch) würde mir Anspruch auf Haushaltshilfe zustehen, und zwar aus folgendem Grund: ___________ (Grund nennen, wie Schwangerschaft, Entbindung usw.)

Zur Vermeidung eines zeit- und kostenaufwändigen Klageverfahrens bitte ich Sie, den Ablehnungsbescheid vom __.__.20__ aufzuheben und mir die Haushalshilfe zu gewähren.

Mit freundlichen Grüßen,
____ [handschriftliche Unterschrift mit Vor- und Nachname]


Foto: © aldorado – Shutterstock.com

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel « Beispiel für einen Widerspruch bei der Krankenkasse » aus CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= www.recht-finanzen.de) des Dokuments hinweisen.