Notwendige Unterlagen bei der Fahrzeugübergabe

Dezember 2016


Es ist sehr häufig, dass man sich keinen Neuwagen leisten kann. Von daher wäre man dazu gezwungen einen Wagen zweiter Hand zu kaufen. Doch kann es vorkommen, dass man Angst davor hat, reingelegt zu werden. Das Kraftzeug kann auch als geklaut gemeldet werden. Solche Probleme vom Anfang an, auszuschließen ,ist es ratsam, darauf zu achten, dass die notwendigen Unterlagen vorliegen.
  • An erster Stelle, soll eine Kopie des Personalausweises beziehungsweise eine Kopie des Reisepasses ausgehändigt werden. Es wäre auch nicht schlecht, eine Kopie einer aktuellen Meldebescheinigung zu erhalten. Die Angaben in der Zulassungsbescheinigung Teil II sollen mit den angegeben Daten übereinstimmen. Sonst käme es zu problematischem Protokoll.
  • Die Fahrzeug-Papiere nämlich Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief müssen mitgegeben werden.
  • An einen Berechtigungsschein des Autoverkaufs soll auch vorgelegt werden. Denn es ist nie aufzuschlüsseln, dass das Fahrzeug eine Stolperfalle im Erbfall sein könnte.
  • Ratsam ist es auch festzulegen, dass nur ein Besitzer (zukünftiger Inhaber des Fahrzeuges verzeichnet ist. In einem alten Kfz-Brief kann nämlich mehr als ein Vorbesitzer des Autos erwähnt werden.
  • Der Käufer soll sich demnach die Protokolle der letzten Haupt- und Abgasuntersuchung übergeben lassen, die er wiederum bei der Zulassungsstelle vorzulegen hat.
  • Die im Scheckheft eingetragenen Angaben bezüglich des Vorbesitzers beziehungsweise der Kilometerstände sollen mit großer Aufmerksamkeit durchgelesen werden.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel " Notwendige Unterlagen bei der Fahrzeugübergabe " wird auf CCM Recht & Finanzen (www.recht-finanzen.de) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Recht & Finanzen deutich als Urheber kennzeichnen.