Mann verbietet mir zu arbeiten

Melden
-
 Peter -
Guten Tag,
ich wende mich an Sie, weil ich ein dringendes Problem habe, das ich glaube und hoffe, hier gelöst zu bekommen.
Mein Mann hält weiterhin an der alten, traditionellen Rollenverteilung fest und besteht darauf, dass ich nicht berufstätig bin. Wir haben 2 Kinder (9 und 17), und da beide schulisch ausgelastet sind, würde ich gerne wieder in meinem alten Beruf Fuß fassen (Arzthelferin).
Habe ich gesetzlich Anspruch darauf? Kann mir mein Mann verbieten zu arbeiten?
Bitte um Antwort!
Lesen Sie auch:

1 Antwort

Natürlich hat dein Mann nicht das Recht darauf, dir deine Arbeit zu verbieten. Nur weil ihr verheiratet seid, ist er ja nicht dein Vormund.

Laut Gesetz (§ 1356 Absatz 2 BGB) haben beide Ehegatten das Recht, erwerbstätig zu sein.

Viel Erfolg,
Gruß, Peter