Diebstahl von 03 Rechner?

- - Letzte Antwort: Donia Tabboubi
Beiträge
1383
Mitglied seit:
Montag Oktober 10, 2011
Zuletzt online:
November 13, 2015
- 23. November 2011 um 17:06
Guten Tag,

ich bin nicht darauf stolz. Aber ich habe 03 Rechner (im Wert von 3000 Euro)aus finanziellen Gründen geklaut.
Die Sache kam jetzt ins Licht , und die Rechner wurden zurückgebracht. Null Schaden.
Was riskiere ich jetzt?
PS: ich bin volljährig und das war mein erster Straftat.
Ich danke allen , die sich zu Wort melden mögen.
Gruß
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

3 Antworten

0
Danke
hallo !

Hilfsreich wäre es vielleicht wenn du uns verrätst wie alt du denn zum Straftat warst ? Warst du du im Laden eingebrochen oder wie hast du die Rechner geklaut ?
Jedes Detail spielt eine Rolle dabei.
Antwort von Sandra.A kommentieren
0
Danke
ich war 18 und bin eingebrochen(((
Antwort von KARINA kommentieren
Beiträge
1383
Mitglied seit:
Montag Oktober 10, 2011
Zuletzt online:
November 13, 2015
0
Danke
Hallo !

Also du wirst nach dem Heranwachsenden Jugendstrafrecht beurteilt; " Besonderer Fall: Heranwachsende(Als Heranwachsende werden 18- bis 20-jährige Täter bezeichnet. Bei Heranwachsenden ist im Einzelfall zu entscheiden, ob die Tat nach Jugendstrafrecht oder nach dem für Erwachsene geltenden allgemeinen Strafrecht zu beurteilen ist (§ 105 JGG). Die Praxis zeigt jedoch, dass in den meisten Fällen vor den Gerichten für Täter bis 21 Jahre noch das Jugendstrafrecht angewendet wird. Jugendstrafrecht ist anzuwenden, wenn der Täter seiner Persönlichkeit nach im Hinblick auf seinen geistigen und sittlichen Reifegrad zur Tatzeit noch einem Jugendlichen gleichstand, oder wenn die Tat nach Art, Umständen und Beweggründen noch als Jugendverfehlung anzusehen ist (in diesem Falle ist der Heranwachsende seiner Persönlichkeit nach altersgemäß entwickelt, aber mit der Straftat in eine jugendliche Verhaltensweise zurückgefallen)."
Zweitens : " Gilt deine Straftat als schwer Fall , denn du warst in den Laden eingebrochen :" Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter
zur Ausführung der Tat in ein Gebäude, einen Dienst- oder Geschäftsraum oder in einen anderen umschlossenen Raum einbricht, einsteigt, mit einem falschen Schlüssel oder einem anderen nicht zur ordnungsmäßigen Öffnung bestimmten Werkzeug eindringt oder sich in dem Raum verborgen hält,"
Drittens lautet die einzige gute Nachricht , dass nur Geldstrafe in Frage steht , wenn deine Tat die erste sein sollte : "Ersttäter und Vorbestrafung

Wenn Sie noch Ersttäter sind, so können Sie mit Milde rechnen. Dieses nennt man Ersttäterbonus.

Sollten Sie hingegen schon anderweitige Verurteilungen aufweisen, so müssen Sie damit rechnen, dass die Strafe härter ausfällt (z.B. hohe Geldstrafe), je nachdem wofür, wie genau und wie oft Sie schon verurteilt wurden. Es kommt also darauf an, was für Einträge Sie bereits in Ihren Bundeszentralregister, Erziehungsregister (bei Jugendlichen) und Persönlichen Führungszeugnis haben.
Sollst du nicht in der Lage sein , das Strafgeld zu bezahlen , muss er dein Rechtsanwalt ( dessen Dienste auf Antrag umsonst kriegen könntest) den Richter davon überzeugen dir die Chance stattdessen Sozialstunden zu machen.
Quelle: http://www.123recht.net/Der-Diebstahl-und-seine-Konsequenzen-__a7417.html
Ich wünsche dir alles Gute.
Lieben Gruß
Janine
Antwort von Donia Tabboubi kommentieren