Ausländischer Student; In die Enge getrieben! [Gelöst]

AMINE.K - 12. Dezember 2011 um 09:33 - Letzte Antwort: master -mind 2 74 Beiträge Montag November 28, 2011Mitglied seit: Juni 6, 2013 Zuletzt online:
- 12. Dezember 2011 um 14:12
Guten Tag,
ich bin ausländischer Student. Ich wollte vor 3 Monaten meinen Führerschein anerkennen lassen. Daher habe ich die erforderlichen Unterlagen vorgelegt und wollte natürlich den Fahrexamen ablegen. Nun wurde ich von einem Schreiben überrascht , indem es steht , dass mein Führerschein gefälscht wäre und es wird ein Gerichtsprozess gegen mich eingeleitet.
Ich bin hilflos ,ausländischer Student hierzulande ; kann mir keinen Anwalt leisten und wüsste ich gerne , ob jemand mir hier zur Hilfe eilen könnte.
Vielen Dank im Voraus.
MFG
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

master -mind 2 74 Beiträge Montag November 28, 2011Mitglied seit: Juni 6, 2013 Zuletzt online: - 12. Dezember 2011 um 14:12
0
Danke
Hallo Amine .K !

Ich rate dir so schnell wie möglich , Kontakt zu deiner Fahrschule in deiner Heimat zu suchen. Solltest du nicht dahin fliegen / Fahren können , beauftrage jemanden aus deinem Bekannten / Familienkreis damit eine Bescheinigung zu holen , die dazu dienen soll , dass du bei der Fahrschule deinen Führerschein gemacht hast. Ich hege den Zweifel , dass der Fahrprüfer es nicht beim Verkehrsamt nicht eintragen lassen hat. Sobald er es getan hat , wird der gegen dich eingeleitete Prozess eingestellt.
Wenn du doch Student bist , geh mal zur Rechteberatung an der ASTA ( sie muss kostenlos sein)
Aber , wie gesagt , du kannst das Problem lösen, indem du den Kontakt zu deinem Fahrlehrer / Fahrprüfer aufgenommen hast.
Ich wünsche dir viel Glück.
MfG
Antwort von master -mind 2 kommentieren