Hoffe ich werde ausgeholfen [Gelöst]

- - Letzte Antwort:  DIABOLO - 12. Januar 2012 um 09:48
Guten Tag,

ich bin bei einem privaten Unternehmen.
Nun wurde mir heute ein Arbeitsvertrag ausgehändigt , in dem es steht , dass meine Arbeitsaufgaben sich verdoppelten und dadurch stieg die Arbeitszeitwoche um 10 Std. wöchentlich.
Doch ist dies alles für den selben Lohn, da das Unternehmen finanzielle Krise gegenübersteht.
Wenn ich eine Lohnerhöhung verlangen werde , wird mein AG einen Grund haben mich zu kündigen beziehungsweise meinen unbefristeten AV auflösen können ?
Ich, Hoffe ich werde ausgeholfen.
Danke im Voraus.
L.G
Mehr anzeigen 

1 Antwort

0
Danke
Guten Tag.

So lange Sie nichts unterschrieben haben, gilt das was im alten Arbeitsvertrag steht. Natürlich muss ein Arbeitgeber das Unternehmen interessengerecht führen, also in Kriesenzeiten die Gürtel enger schnallen. Das bedeutet aber nicht, dass er den Vertrag einfach einseitig ändern kann.

Was er tun kann ist Ihnen eine Änderungskündigung (siehe im Themenbereich Arbeitsrecht) vorsetzen. Aber einer Erhöhung der Stunden müssen Sie zustimmen, sonst geht es nicht!
Hallo sucre! Danke dafür , dass du mir geantwortet hast. ))))
MFG
Antwort von sucre kommentieren